Über 100 junge Studenten besuchen Vorlesung der Kinder-Uni im Forum

Prof. Dr. Eck­hard Finke bei seiner Vor­le­sung in der Kinder-Uni zum Thema „Woher hat das Zebra seine Streifen und der Leo­pard seine Punkte?“ heute im Forum des Schul­zen­trums. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die leichte Ver­spä­tung war dem Ver­kehr am Kamener Kreuz geschuldet, ent­schul­digte sich der Refe­rent. Doch auch ein paar Minuten nach 17 Uhr konnte Prof. Dr. Eck­hard Finke seine jungen Stu­denten bei der Kinder-Uni im Forum des Schul­zen­trums heute noch in den Bann schlagen. „Woher bekommt das Zebra seine Streifen und der Leo­pard seine Punkte?“, lau­tete das Thema der Kinder-Uni. Etwa 120 bis 150 Kinder aus Holzwickede und dem ganzen Kreis Unna nahmen an der Vor­le­sung teil.

Es könnte durchaus sein, dass mir der eine oder andere von euch nicht glaubt“, erklärte der Pro­fessor der Fach­hoch­schule Mün­ster (Fach­be­reich Maschinenbau)gleich zu Beginn der Ver­an­stal­tung. Diesen Kin­dern emp­fahl Prof. Eck­hard Finke einen Zoo­be­such. „Da könnt ihr dann alles checken, was ich euch erzähle.“

Dabei ging es längst nicht nur um Muster auf Tier­fellen, auf Schmet­ter­lingen oder Schnecken und Muscheln. Auch in der übrigen Natur kommen gleich­för­mige Muster vor, etwa im Sand der Wüste oder am wol­ken­ver­han­genen Himmel. Woher kommen diese Muster eigent­lich? Sind sie in den Genen, also als Erb­infor­ma­tion, gespei­chert? Nein, dafür reicht der Spei­cher­platz nicht aus.

Etwa 120 bis 150 Kinder aus Holzwickede und dem ganzen Kreis Unna nahmen an der Vor­le­sung im Forum teil:. Prof. Dr. Finke fragt Thesen zum Thema bei seinen jungen Stu­denten ab. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Anhand ver­schie­dener kleiner Expe­ri­mente ging Prof. Dr. Eck­hard Finke gemeinsam mit seinen jungen Stu­denten den phy­si­ka­li­schen Ursa­chen für die wel­len­för­migen, schönen Muster in der Natur auf den Grund, die scheinbar wie von selbst ent­stehen. Nach der Vor­le­sung konnten sich die Kinder ihre Teil­nahme an der Vor­le­sung abstem­peln lassen. Am Ende des Seme­sters gibt es dann für alle gesam­melten Stempel das Kinder-Uni-Diplom.

Die nächste Kinder-Uni findet übri­gens am 17. März, 17 Uhr im Hoch­schul­camp in Unna zum Thema „Wie ent­steht ein neues Pro­dukt? Was pas­siert alles, bis es ver­kaufs­fertig im Regal steht?“

Zum Hin­ter­grund:
Ver­an­staltet wird die Kinder-Uni, ein Pro­jekt des 2006 von Landrat Michael Makiolla initi­ierten „Zukunfts­dialog Kreis Unna“ und Teil seiner Bil­dungs­of­fen­sive, vom Kreis Unna in Koope­ra­tion mit den Hoch­schulen der Region. Unter dem Motto: „Wissen macht Spaß!“ lösen Wis­sen­schaftler von „echten“ Uni­ver­si­täten mit den jungen Höre­rinnen und Hörern einige Rätsel dieser Welt.

Kinder-Uni


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv