Treffen der Schlüter und Schlepperfreunde lässt das Publikum zum Kellerkopf strömen

Das Interesse war groß: Die Schlüter und Schlepperfreunde baten am Samstag zum Treckertreffen mit anschließendem Dorefabend am Kellerkopf. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Das Inter­esse war groß: Die Schlüter und Schlep­per­freunde baten am Samstag zum Trecker­treffen mit anschlie­ßendem Dore­fabend am Kel­ler­kopf. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Von diesem Inter­esse an ihrem Trecker­treffen wurden die Schlüter und Schlep­per­freunde selbst etwas über­rascht: Einige hun­dert Besu­cher, dar­unter viele Fami­lien mit Kin­dern, dürften es wohl gewesen sein, die am Samstag (24.8.) bei herr­li­chem Som­mer­wetter auf das Ver­an­stal­tungs­ge­lände am Kel­ler­kopf strömten.

Was uns beson­ders freut, ist, dass auch so viele Mit­glieder aus den befreun­deten Ver­einen im Umland mit ihren Treckern heute zu uns gekommen sind“, meint Lars Berger, Geschäfts­führer der Schlüter und Schlep­per­freunde. Für ihr erstes öffent­li­chen Trecker­treffen an der Schlüter-Scheune hatten sich die Schlep­per­freunde ein buntes Pro­gramm mit vielen Aktionen für die Kinder ein­fallen lassen: Es gab eine Stroh­burg, eine Hüpf­burg und ein Geschick­lich­keits­fahren mit einem Gator. 

Dorfabend mit DJ Valle

Beson­derer Anzie­hungs­punkt war der kleine rote Trecker, den die Schlep­per­freunde eigens für Kinder her­ge­richtet haben. Viele Kinder, die klein­sten von ihren Eltern begleitet, nutzten auch das Angebot einer Trak­tor­fahrt im Anhänger über das Gelände. Und wer die Über­sicht behalten wollte, konnte sich mit einem Hub­steiger in schwin­del­erre­gende Höhe hieven lassen.

Zwar hatten die Ver­an­stalter ange­kün­digt, dass – anders als bei den Acker­tagen im Vor­jahr – keine Schau­vor­füh­rungen geben wird. Den­noch gab es die eine oder andere kleine Vor­füh­rung von Werk­zeugen oder Land­ma­schinen am Rande des Geländes.

Am Rande des Fest­ge­ländes wurden die Besu­cher mit kühlen Getränken, Lecke­reien vom Grill, land­wirt­schaft­li­chen Erzeug­nissen oder auch Kunst­ge­werbe ver­sorgt. 

Für viele Erwach­sene kam der Höhe­punkt aller­dings erst am Abend: Da hatten die Schlüter und Schlep­per­freunde zum Dorf­abend mit DJ Valle ein­ge­laden.

Bei allem Spaß und guter Unter­hal­tung hatte das Trecker­treffen auch noch einen guten Zweck: Die Schlep­per­freunde kün­digten an, den beiden Kin­der­gärten in Hengsen und Opher­dicke jeweils 250 Euro aus dem Erlös zu spenden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.