Trauerhalle auf Kommunalfriedhof noch sechs Wochen geschlossen

Die Trauerhalle auf dem kommunalen Friedhof steht noch noch mindestens sechs Wochen für Hinterbliebene nicht zur Verfügung. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

In der letzten Ratssitzung vor den Ferien (11.7.) hatte FDP-Ratsmitglied Fritz Bernhardt angefragt, wann die Trauerhalle auf dem kommunalen Friedhof endlich wieder genutzt werden kann. Von der Verwaltung gab es keine konkrete Antwort :Ein Termin könne noch nicht genannt werden. Es handele sich um einen Versicherungsfall. Die Elektrik sei noch nicht wieder hergestellt, die Halle noch nicht gereinigt.

Kritik an langer Schließung im Rat

Es ist nicht zufriedenstellend, dass sich die Gemeinde hier auf die Kirchengemeinde verlässt.“

Fritz Bernhardt

Heute teilt die Gemeindeverwaltung durch eine Pressemitteilung mit, dass „aufgrund eines Brandes in der Stromunterverteilung der Trauerhalle im März dieses Jahres (…) umfangreiche Renovierungs- und Säuberungsarbeiten notwendig“ waren. „Die notwendigen Arbeiten konnten bisher noch nicht vollständig abgeschlossen werden und werden voraussichtlich noch einen Zeitraum von sechs Wochen in Anspruch nehmen. Die Nutzung der Kapelle für Trauerfeiern ist daher weiterhin nicht möglich.“

Zwar können Hinterbliebende in die Trauerhalle der Kirchengemeinde ausweichen. Doch ist das nicht für alle Hinterbliebenen akzeptabel. Fritz Bernhardt hatte schon im Gemeinderat vorige Woche die Dauer der Schließung kritisiert: „Es ist nicht zufriedenstellend, dass sich die Gemeinde hier auf die Kirchengemeinde verlässt.“

Trauerhalle


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv