Traditionelles Sommerfest im Treffpunkt Villa lockt kleine und große Besucher

Pünktlich um 15 Uhr eröffneten Holzwickedes stellvertretende Bürgermeisterin Monika Mölle und der Dezernent für Jugend und Fanmilie des Kreises Unna, Torsten Göpfert, das traditionelle Sommerfest im Treffpunkt Villa. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Pünkt­lich um 15 Uhr eröff­ne­ten Holzwicke­des stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­mei­ste­rin Moni­ka Möl­le und der Dezer­nent für Jugend und Fami­lie des Krei­ses Unna, Tor­sten Göp­fert, das tra­di­tio­nel­le Som­mer­fest des Treff­punk­tes Vil­la. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Der Treff­punkt Vil­la hat­te am heu­ti­gen Sonn­tag nach­mit­tag zu sei­nem tra­di­tio­nel­len Som­mer­fest ein­ge­la­den und bereits um 14 Uhr war das Gelän­de rund um das Kin­der- und Jugend­zen­trum an der Rausin­ger Stra­ße gut gefüllt.

Dank der zahl­rei­chen ehren­amt­li­chen Hel­fer und Koope­ra­ti­ons­part­ner konn­te das Pro­gramm in die­sem Jahr noch etwas umfang­rei­cher gestal­tet wer­den als im Vor­jahr.  Mit dabei waren das Fami­li­en­zen­trum Nord­licht, das Schwer­ter Netz für Jugend und Fami­lie, das Senio­ren­heim neue Caro­li­ne, die Jugend­feu­er­wehr, der Natur­schutz­bund Holzwicke­de, die OGS der Nord­schu­le, die Josef-Reding-Schu­le, die Deut­sche Gesell­schaft für das hoch­be­gab­te Kind, der För­der­ver­ein Nord und der Fach­be­reich Fami­lie und Jugend des Krei­ses Unna.

Sternschnuppentheater mit „Paul im Reisefieber“

Pünkt­lich um 15 Uhr eröff­ne­ten Holzwicke­des stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­mei­ste­rin, Moni­ka Möl­le, und der Dezer­nent für Fami­lie und Jugend des Krei­ses Unna, Tor­sten Göp­fert, das Som­mer­fest. Anschlie­ßend leg­te ein alter Bekann­ter, Mar­tin Sbos­ny-Woll­mann, mit sei­nem Stern­schnup­pen­thea­ter los. Spon­tan hat­te er sich für das Stück „Paul im Rei­se­fie­ber“ ent­schie­den.

Die Jugend­feu­er­wehr der Gemein­de führ­te um 16 Uhr auf den Platz neben der Vil­la eine klei­ne Übung durch, bei der der Nach­wuchs zei­gen konn­te, was schon gelernt hat. Auch eine Stun­de spä­ter noch waren die Stän­de mit den Spiel­ak­tio­nen für die Kin­der rings­um und die Bier­gar­ten-Gar­ni­tu­ren in der Mit­te des klei­nen Vor­plat­zes mit Erwach­se­nen voll besetzt. Auch im Gar­ten hin­ter der Vil­la wur­de noch flei­ßig auf Kisten geklet­tert. Ab 17 Uhr klang das Som­mer­fest dann lang­sam aus.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.