Toter in Hörde: Zeugen einer Taxifahrt gesucht

Wie die Polizei und Staats­an­walt­schaft heute (5.1.) im Fall des getö­teten 43-Jäh­rigen aus Dort­mund-Hörde nach­in­for­miert, haben die bis­he­rigen Ermitt­lungen ergeben, dass der Geschä­digte am 22. Weih­nachts­fei­ertag (25.12.) gegen 1.15 Uhr das Lokal „Antons Bier­könig“ ver­lassen und sich anschlie­ßend mit einem Taxi ent­fernt hat. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zu dieser Taxi­fahrt – ins­be­son­dere dem Ziel der Fahrt – machen können.

Für Hin­weise, die zur Ergrei­fung des Täters führen, hat die Staats­an­walt­schaft bereits am Freitag 2.000 Euro aus­ge­lobt. Polizei und Staats­an­walt­schaft bitten Zeugen, die Angaben dazu machen können, sich beim Poli­zei­prä­si­dium Dort­mund unter T. 0231÷132−7441 oder bei jeder Poli­zei­dienst­stelle zu melden.

Nach­in­for­ma­tion am 7.1., 14.41 Uhr: Wie die Staatsanwaltschaft/​Polizei soeben mit­teilt, ist am gest­rigen Tage (6.1) in diesem Zusam­men­hang ein 18-Jäh­riger vor­läufig fest­ge­nommen worden. Wei­tere Angaben können der­zeit nicht gemacht werden.

Zweite Nach­in­for­ma­tion am 7.1., 17.15 Uhr: Die Fest­nahme erfolgte in Höxter anläss­lich eines Amts­be­suchs des Beschul­digten. Bei dem Mann han­delt es sich um einen alge­ri­schen Staats­an­ge­hö­rigen, der dort einer Asyl­be­wer­ber­un­ter­kunft zuge­wiesen ist. Er wurde heute dem zustän­digen Haft­richter des Amts­ge­richts Dort­mund vor­ge­führt. Dieser erließ auf Antrag der Staats­an­walt­schaft einen Haft­be­fehl wegen des Ver­dachts des Mordes.Der Beschul­digte bestreitet die Tat. Der drin­gende Tat­ver­dacht ergibt sich aus den bis­lang aus­ge­wer­teten Spuren.Der Beschul­digte befindet sich nun­mehr in Unter­su­chungs­haft.

Tötungsdelikt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv