Schlagwort: Übung

Bei einer Großübung im Arnsberger Wald sind auch Feuerwehrleute aus dem Kreis Unna dabei. (Foto: Dirk Behrens / Feuerwehr-Presseteam Kreis Soest)

Der Wald brennt: Bei Übung eilen auch Wehren aus dem Kreis zu Hilfe

Wenn es brennt, braucht es vor allem eins - Wasser. Dass das schnell anrauscht und in ausreichendem Maße auch nach Stunden noch verlässlich fließt, ist immer wieder Kern von Übungen wie der am Wochenende im Arnsberger Wald. Als Akteure mit dabei: rund 150 Kräfte mitsamt unterschiedlichster Fahrzeuge aus Bönen, Bergkamen, Holzwickede, Kamen, Lünen, Schwerte, Selm und Unna.

Weiterlesen

Die modernen Löschfahrzeuge Panther 8x8 gehören zur Ausstattung der Flughafen-Feuerwehr. Sie verfügen über eine Motorleistung von 1.000 PS (Höchstgeschwindigkeit 120 km/h), 13.500l Wasser, 1.500l Schaummittel und 2 x 250 kg BC-Pulver. (Foto: Airport Dortmund)

Großangelegte Flugunfall-Übung auf dem Flughafen Dortmund

In einer großangelegten Flugunfall-Übung proben Dutzende Einsatzkräfte am kommenden Freitag, den 5. April, nach dem Flugbetrieb von ca. 23 bis 2 Uhr am Dortmund Airport den Ernstfall. Verkehrsflughäfen sind gesetzlich verpflichtet, alle zwei Jahre eine Flugunfall-Übung durchzuführen. Flughafenfeuerwehr, Feuerwehr und Rettungsdienst der Stadt Dortmund sowie die Landespolizei üben dann gemeinsam, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Ergänzt werden die städtischen Einheiten zusätzlich durch ein Team für Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) und der Nachbarfeuerwehr aus Unna.

Weiterlesen

Übung: Feuerwehr rettet elf Erwachsene und ein Kleinkind aus der Emscherkaserne

Bei der Übung galt es, zwölf Dummy-Puppen aus dem völlig verqualmten Kellern zu bergen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Holzwickeder Feuerwehr hat eine ihrer umfangreichsten Übungen der jüngsten Zeit am Freitagabend (3.8.) auf dem Gelände der ehemaligen Emscherkaserne durchgeführt. Insgesamt nahmen 50 Feuerwehrleute an der Übung bei hochsommerlichen Temperaturen teil.

Weiterlesen

Feuerwehr übt Rettung eines Piloten aus Flugzeugwrack

Die Mitglieder beider Löschzüge der Feuerwehr der Gemeinde übten heute (5. Mai) auf dem Segelflugplatz in Hengsen/Opherdicke die Bergung eines Piloten aus einem Flugzeugwrack und die Verlegung einer rund 500 meter langen Wasserleitung. (Foto: P. Gräber -Emscherblog.de)
Die Mitglieder beider Löschzüge der Feuerwehr der Gemeinde übten heute (5. Mai) auf dem Segelflugplatz in Hengsen/Opherdicke die Bergung eines Piloten aus einem Flugzeugwrack und die Verlegung einer rund 500 meter langen Wasserleitung. (Foto: P. Gräber -Emscherblog.de)

Die Mitglieder beider Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde trafen sich heute (5. Mai) am frühen Nachmittag zu einer gemeinsamen Feuerwehrübung auf dem Segelflugplatz in Hengsen/Opherdicke.

Weiterlesen

Feuerwehrübung auf dem Wiederholt-Gelände

Auch die Menschenrettung wurde von der Feuerwehr auf dem Wiederholt-Gelände geübt: Über die Drehleiter wurde mit einem Rollgliss und einer Schleifkorbtrage ein Dummi aus der Höhe gerettet. (Foto: privat)
Auch die Menschenrettung wurde von der Feuerwehr auf dem Wiederholt-Gelände geübt: Über die Drehleiter wurde mit einem Rollgliss und einer Schleifkorbtrage ein Dummi aus der Höhe gerettet. (Foto: privat)

Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Holzwickede führte am Samstag (10. März) eine Übung auf dem Werksgelände der Wiederholt Werke GmbH durch. 

Weiterlesen

Jahresabschlussübung des Löschzuges Mitte

Der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Holzwickede führt am kommenden Samstag (29. Oktober) seine Jahresabschlussübung auf dem Gelände des Clara-Schumann-Gymnasiums an der Opherdicker Straße 44 durch. Die Übung beginnt um 15 Uhr. Interessierte Zuschauer, die sich über den Leistungsstand der Holzwickeder Feuerwehr informieren wollen, sind herzlich willkommen.

  • Termin: Samstag, 29. Oktober, 15 Uhr, Clara-Schumann-Gymnasium, Opherdicker Str. 44

Mit der Feuerwehr-Drehleiter auf Hindernisfahrt durch die Wohnquartiere

Wenn es brennt und Menschenleben in Gefahr sind, kommt es auf Sekunden an. Doch immer wieder verliert die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde wertvolle Zeit, weil ohnehin enge Straßen und Wege zugeparkt sind. Nicht immer geschieht das vorsätzlich. Oft ist es einfach nur Gedankenlosigkeit. Im Ergebnis ist es für die Feuerwehr, die sich mit ihren großen Fahrzeugen festfährt, dasselbe: Sie kommt womöglich nicht rechtzeitig zum Einsatzort.

Weiterlesen

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns