Currently browsing tag

Sölder Straße

Der Bürgerblock hat einen Rad- und Gehweg an der Sölder Straße beantragt: Ohne Grunderwerb im Engpass zwischen Steinstraße und Breiter Weg wird dieser nicht zu realisieren sein. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Ohne Grunderwerb unmöglich: Bürgerblock fordert Rad- und Gehweg an Sölder Straße

Der Bür­ger­block möchte einen Rad- und Gehweg ab Schä­fer­kamp­straße bis zur Haupt­straße auf der süd­li­chen Seite der Sölder Straße errichten. Falls das aus Platz­gründen nicht mög­lich ist, soll die Ver­wal­tung prüfen, ob von der RWE (als Eigen­tü­merin der Fläche an der Stein­straße bis zur Haupt­straße) die erfor­der­liche Fläche erworben werden kann, um einen Durch­stich bis zur Opher­dicker Straße zu schaffen.

Die Gemeinde Holzwickede wird die Parkmarkierung auf der Sölder Straße ändern, um den Verkehrsfluss zu verbessern. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Bau- und Planungsausschuss stimmt „Wegfall von 45 Parkplätzen“ auf Sölder Straße zu

Die geplante Fahr­bahn­mar­kie­rung auf der Sölder Straße zur Ver­bes­se­rung des Ver­kehrs­flusses war heute auch Thema im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss der Gemeinde. Wie berichtet hatte die Ver­wal­tung 169 Anwohner ange­schrieben, von denen nur sieben geant­wortet haben. Die Ver­wal­tung unter­stellt des­halb, dass die Anwohner mehr­heit­lich damit ein­ver­standen sind, dass ein 20 m sowie ein 25 m langer Abschnitt auf der nörd­li­chen Seite der Sölder Straße als Park­ver­bots­zone abmar­kiert wird und anson­sten keine wei­teren Maß­nahmen erfor­der­lich sind. Dieser Auf­fas­sung schloss sich mehr­heit­lich auch die Aus­schuss­mit­glieder an.

Die Gemeinde Holzwickede wird die Parkmarkierung auf der Sölder Straße ändern, um den Verkehrsfluss zu verbessern. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Parkverbotszonen sollen für besseren Verkehrsfluss auf Sölder Straße sorgen

Der Fach­be­reich Tech­ni­sche Dienste der Gemeinde wird eine neue Park­mar­kie­rung in der Sölder Straße vor­nehmen, um den Ver­kehrs­fluss zu ver­bes­sern. Die Pla­nung dazu wurde bereits öffent­lich vor­ge­stellt und Mitte Dezember auch rund 170 Anwoh­nern schrift­lich mit­ge­teilt. Bis zum 16. Januar konnten die Anwohner ihre Anre­gungen und Bedenken dazu äußern. Nur ins­ge­samt sieben Anwohner haben sich dazu geäu­ßert. Wegen dieser geringen Reso­nanz geht die Ver­wal­tung davon aus, dass die große Mehr­heit der Anwohner keine Bedenken gegen die Ände­rungen hat und wird diese umsetzen.

Bei seiner Verkehrszählung ist der Bürgerblock zu anderen Ergebnissen gekommen als die drei Verkehrsgutachter vor ihm: der Einmündungsbereich Sölder Straße in die Hauptstraße stand im Fokus der Zählung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Bürgerblock-Zählung: „Sölder Straße verkraftet keine zusätzlichen Verkehre“

Drei Ver­kehrs­gut­achter haben inzwi­schen die Situa­tion auf der Sölder Straße über­prüft. Da die Ergeb­nisse bzw. Inter­pre­ta­tionen der Gut­achter nicht mit dem sub­jek­tiven Emp­finden vieler Bürger über­ein­stimmen, führte der Bür­ger­block am 21. November eine eigene Ver­kehrs­zäh­lung durch (Emscher­blog berich­tete). Und siehe da: Der Bür­ger­block kommt zu etwas anderen Ergeb­nissen:

Rad- und Gehweg an der Sölder Straße wird ausgebessert

Der Pla­nungs- und Bau­aus­schuss hat in seiner Sit­zung voriger Woche auch die Instand­set­zung des Rad- und Geh­weges an der Sölder beschlossen. Damit haben sich die Frak­tionen für die preis­wer­teste der drei von der Ver­wal­tung vor­ge­schla­genen Lösungen zur Instand­set­zung der Sölder Straße ent­schieden