Schlagwort: Rat- und Bürgerhaus

Baumfällen in der Poststraße für das neue Rat- und Bürgerhaus. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Baumfällung im Ortskern Auftakt zum großen Stühlerücken der Verwaltung

Mitarbeiter des Baubetriebshofes haben heute, wie angekündigt, damit begonnen die Bäume im Rathaus-Karee zu beseitigen, die dem Neubau des Rat- und Bürgerhauses weichen müssen. Aber nicht nur durch die fehlenden Bäume wird sich die Optik rund um den Marktplatz verändern: Auch die alten Gebäude Poststraße 2 und 4 (Sozialamt und Finanzwesen) sowie Am Markt 4 (Wasserversorgung) werden zu Beginn des neuen Jahres abgerissen.

Weiterlesen

Der Baubetriebshof beginnt am Montag (17. Dezember) damit, zehn Bäume Am Markt, in der Allee und Poststraße zu fällen. Die Bäume müssen dem Rathausneubau weichen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Bäume im Rathaus-Karree werden gefällt: Verkehrsbeeinträchtigungen möglich

In der letzten Umweltausschuss-Sitzung des Jahres informierte die Verwaltung darüber, welche Bäume rund um das Rathaus-Karree für den neubau gefällt werden müssen. Am kommenden Montag (17. Dezember) . wird der Baubetriebshof der Gemeinde mit den Baumfällarbeiten für den Rathausneubau beginnen.

Weiterlesen

Rat beschließt über Freigabe von 19,5 Mio. Euro für neues Rat- und Bürgerhaus

Die aktuellen Kosten und der Baubeschluss für das neue Rat- und Bürgerhaus stehen am kommenden Dienstag im Fachausschuss und anschließenden Gemeinderat auf der Tagesordnung. Die zuletzt genannten Kosten von rd. 19,5 Mio. Euro kann die Gemeinde nicht halten, sondern liegt rd. 212 000 Euro über diesem selbstgesteckten Kostenrahmen. Der Eigenanteil der Gemeinde würde damit von rd. 8,2 Mio. Euro um 263 290 Euro steigen und bei rd. 8,84 Mio. Euro liegen.

Weiterlesen

Der neugewählte CDU-Fraktionsvorstand: Frank Lausmann, Dieter Buckemüller, Frank Markowski, Roland Schütrtforth und Marco Lammert. (Foto: CDU)

CDU begründet ihr Nein zum neuen Rat- und Bürgerhaus und weist Kritik zurück

Der neugewählte CDU-Fraktionsvorstand: Frank Lausmann, Dieter Buckemüller, Frank Markowski, Roland Schütrtforth und Marco Lammert. (Foto: CDU)
Die CDU-Spitzen Frank Lausmann (l.) und Frank Markowski (M.), hier mit dem übrigen Fraktionsvorstand,  begründen die ablehnende Haltung der CDU zum neuen Rat- und Bürgerhaus und weisen die Kritik der übrigen Parteien zurück.  (Foto: CDU)

Die Holzwickeder CDU hat auf die Kritik der anderen Parteien reagiert, die den Christdemokraten vorgeworfen haben mit der Ablehnung der vorliegenden Planungen und Kostenrechnungen für das neue Rat- und Bürgerhaus „nicht verantwortungsvoll“ umzugehen oder gar „populistischen Stimmenfang“ zu betreiben. Gleichzeitig begründen die Christdemokraten noch einmal ausführlich ihre Haltung.

Weiterlesen

  • 1
  • 2

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv