Schlagwort: Planungs- und Bauausschuss

Neue Baugebiet an Wellstraße und Massener Straße geplant

Dieser Ent­wurf zeigt das geplante neue Bau­ge­biet an der Mas­sener Straße. (Skizze: Gemeinde Holzwickede)

Die ersten Pla­nungen für zwei neue Bau­ge­biete an der Well­straße sowie an der Mas­sener Straße wurden im Pla­nungs-und Bau­aus­schuss am Diens­tag­abend vor­ge­stellt. Außerdem emp­fahl der Fach­aus­schuss ein­stimmig, die Beleuch­tung an Straßen, Wegen und Plätzen im Gemein­de­ge­biet kri­tisch zu über­prüfen. Die SPD und auch der Bür­ger­block hatten ent­spre­chende Anträge gestellt.

Weiterlesen

Erste Planungen für Mehrgenerationenspielplatz im Emscherpark

Lang ist’s her: Alt-Bür­ger­mei­ster Jenz Rother bei der Eröff­nung des Spiel­platzes im Emscher­park. Nach dem Umbau zum Mehr­ge­nera­tio­nen­spiel­platz soll die Hän­ge­brücke als eines der wenigen Spiel­ge­räte erhalten bleiben. (Foto: Archiv)

Seine ersten Pla­nungen zum Mehr­ge­nera­tio­nen­spiel­platz im Emscher­park stellte der Land­schafts­ar­chi­tekt Klaus Schulze vom Büro B.S.L. im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss diese Woche vor. Schulze ist in Holzwickede kein Unbe­kannter. Neben der Pla­nung für den Markt­platz hat der Land­schafts­ar­chi­tekt auch den Spiel­platz an der Villa Pfif­fikus gestaltet. Auch der große Spiel­platz am Phoe­nixsee in Dort­mund-Hörde wurde von seinem Büro ent­worfen und umge­setzt. 

Weiterlesen

Emscherkaserne umwandeln: SPD und CDU wollen auf rd. 1,5 Mio. Euro verzichten

Die abge­mil­derten Vor­gaben der Gemeinde sollen Inve­storen anlocken: die ehe­ma­lige Emscher­ka­serne in Holzwickede. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Mit der Mehr­heit der beiden großen Frak­tionen SPD und CDU hat der Pla­nungs- und Bau­aus­schuss in seiner Sit­zung am Mon­tag­abend dir Vor­gaben für einen mög­li­chen Inve­stor des Wohn­parks Emscher­quelle kon­kre­ti­siert. Ins­ge­samt 16 Punkte gibt die Gemeinde den Inve­storen für die Umwand­lung der Emscher­ka­serne in Wohn­bau­land vor. Zwei ganz ent­schei­dende Vor­gaben will die Gemeinde den Inve­storen erlassen: Grund­stücke für junge Fami­lien müssen nicht mehr unter Boden­richt­wert abge­geben werden. Außerdem will die Gemeinde auf rund 1,5 Mil­lionen Euro Ein­nahmen ver­zichten.

Weiterlesen

Ostumgehung (L 677n) : Fachausschuss nimmt Erörterungstermin zur Kenntnis

Rechts neben der Ein­mün­dung des Oel­aus­schuss nah pfads in die Chaussee soll der neue Auto­bahn­an­schluss ent­stehen, an den die Ost­um­ge­hung (L 677n) anbinden wird. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss nahmen die Frak­tionen heute das Ergebnis des Erör­te­rungs­ter­mins über die Plan­fest­stel­lung für den Neubau der Ost­um­ge­hung (L 677n) zur Kenntnis.

Ins­ge­samt 143 pri­vate Ein­wen­dungen wurden erhoben. Dar­über hinaus haben die Träger öffent­li­cher Belange (Nach­bar­kom­munen, Flug­ha­fen­be­treiber, Natur­schutz­bund u.a.) ihre Stel­lung­nahmen abge­geben. Wie Ralf Bes­singer für die Ver­wal­tung erläu­terte, han­delte es sich bei dem Erö­te­rungs­termin um den letzten Schritt vor einem end­gül­tigen Plan­fest­stel­lungs­be­schluss. Alle Ein­wender werden auch noch eine eigene Stel­lung­nahme zu ihrer Anre­gung mit einem Pro­to­koll von den Behörden zuge­stellt bekommen. Mit einigen Bür­gern, deren Anre­gung bisher nicht über­nommen werden konnten, ist auch noch ein wei­terer Orts­termin ange­setzt mit Straßen NRW. Auch für die Gemeinde Holzwickede ist am 21. Dezember ein Orts­termin ange­setzt, bei dem es um den Radweg an der Chaussee gehen wird. Anschlie­ßend findet auch noch ein Treffen mit dem Pri­vat­ei­gen­tümer einer Fläche am Oel­pfad statt.

Lokales Verkehrsgutachten wird nicht weitergeleitet

Das jüngste Ver­kehrs­gut­achten der Gemeinde Holzwickede wird dagegen nicht mehr an die Stra­ßen­bau­be­hörde bzw. den Regie­rungs­prä­si­denten wei­ter­ge­leitet. Ein ent­spre­chender Antrag vom Aus­schuss­vor­sit­zenden Wil­fried Brink­mann wurde mit den Stimmen der CDU und SPD mit dem Hin­weis abge­lehnt, dass in dem Ver­kehrs­gut­achten der Gemeinde aus­schließ­lich die inner­ört­liche Ver­kehrs­si­tua­tion unter­sucht worden ist. Die lokalen Ver­kehrs­daten seien irrele­vant für das Plan­fest­stel­lungs­ver­fahren, in dem das Straßen NRW eigene Ver­kehrs­er­he­bungen vor­ge­nommen habe, so die Spre­cher der SPD und CDU. Außerdem sei das Ver­kehrs­gut­achten der Gemeinde der Stra­ßen­bau­be­hörde und dem RP Arns­berg bekannt. Es steht öffent­lich ein­sehbar im Internet, auch für Straßen NRW und den RP Arns­berg.

Im wei­teren Ver­lauf der Sit­zung emp­fahl der Aus­schuss ein­stimmig auch die zweite Stufe des Lärm­ak­ti­ons­plans für die Gemeinde zu starten. Anre­gungen und Maß­nahmen sollen aller­dings erst noch im näch­sten Jahr in den Frak­tionen ein­ge­hend beraten und dann erst mit der Fort­schrei­bung (3. Stufe) beschlossen werden. Zur­zeit liegen dem Lärm­ak­ti­ons­plan auch noch fünf Jahre alte Lärm­karten zugrunde, die aktu­elle Ände­rungen noch gar nicht berück­sich­tigen, wie die Ver­wal­tung erläu­terte. Bevor wei­tere Maß­nahmen beschlossen werden, sollten die Lärm­karten zumin­dest teil­weise aktua­li­siert werden.

Bauverein plant 14 neue Wohneinheiten an Bahnhof-/Ecke Karlstraße

Wird abgerissen und durch einen Newubau mit 14 Wohneinheiten ersetzt: das Geböude Bahnhofstraße 21. (Foto: Peter Gräber)
Wird abge­rissen und durch den Bau­verein durch einen Neubau mit 14 Wohn­ein­heiten ersetzt: das Gebäude Bahn­hof­straße 21. (Foto: Peter Gräber)

An eine neue Optik werden sich die Holzwickeder auch an der Bahn­hof­straße Ecke Karl­straße gewöhnen müssen: Der Bau­verein Holzwickede wird das frei­ste­hende Gebäude Bahn­hof­straße 20 abreißen und durch Neubau ersetzen.

Weiterlesen

Endlich städtebaulicher Fortschritt: Hinterlandbebauung an Hauptstraße geplant

Das Grundstück Hauptstraße 31 soll bebauut werden, dafür wird das Geböude rechts abgerissen udn durch einWohn- und gecshlftshaus mit Tiuefgare ersetzt werden. (Foto: Peter Gräber)
Das Grund­stück Haupt­straße 31 soll bebaut werden, dafür wird das Gebäude rechts und der Gara­genhof dahinter abge­rissen und durch ein Wohn- und Gech­äfts­haus mit Tief­ga­rage ersetzt werden. (Foto: Peter Gräber)

Seit vielen Jahren schon ver­sucht die Gemeinde Holzwickede aus städ­te­bau­li­chen Gründen, die Hin­ter­land­be­bauung zwi­schen Haupt­straße und Emscher­park in Gang zu bringen. Jetzt könnte es end­lich die erhoffte Initi­al­zün­dung zur gewünschten städ­te­bau­li­chen Ent­wick­lung geben: Im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss stellten der Archi­tekt Michael Deter­ding und der Bau­herr, die Woh­nungs­bau­ge­nos­sen­schaft Reale Werte eG, ihre Vor­ent­wurfs­pla­nung für die Errich­tung eines Wohn- und Geschäfts­hauses im Rahmen einer Hin­ter­land­be­bauung für das Grund­stück Haupt­straße 31 vor.

Weiterlesen

Protest zeigt Wirkung: SPD und CDU wollen Bebauungsplan Krummer Weg nicht ändern

Der Protest der Anlieger gegen die geplante Änderung des Bebauungsplanes Krummer Weg zeigt Wirkung: Vor der entscheiden Sondersitzung des Planungs- und Bauausschusses am Mittwoch kommender Woche (27. Mai) zeichnet sich eine politische Mehrheit ab, die am bestehenden Bebauungsplan mit den darin festgeschriebenen Firsthöhen und Wohneinheiten festhalten will. SPD und CDU wollen die Änderung nicht gegen den Willen der Anlieger vornehmen.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv