Schlagwort: Meteoriten

Meteoriten im Forum: Kinder-Uni zu den „Boten aus dem Weltall“ sehr gut besucht

Woher kommen eigentlich die Meteoriten?
Prof. Dr. Thorsten Kleine zeigte es den jungen Studenten in der Vorlesung der Kinder-Uni im Forum. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

In der Reihe der Kinder-Unis im Kreis Unna gab es heute (16. Februar) eine Vorlesung zum Thema „Boten aus dem Weltall“ ins Forum des Schulzentrums – und das Thema traf offensichtlich genau den Nerv vieler Kinder. Knapp 200 Jungen und erstaunlich viele Mädchen waren ins Forum gekommen, das damit sehr gut gefüllt war.

Nur etwa 60 bis 80 Kinder kamen dabei aus Holzwickede, die waren mit elterlicher Begleitung aus dem ganzen Kreis Unna und sogar aus Dortmund und Hamm angereist. „Das ist die übliche Verteilung bei unseren Kinder-Unis“, weiß Martina Bier vom Kreis Unna.

Prof. Dr. Thorsten Kleine vom Institut für Planetologie der Westfälischen-Wilhelm-Universität Münster hielt die etwa einstündige Vorlesung und stellte sich den neugierigen Fragen der Kinder. Von ihm erfuhren die jungen Studenten, was Meteoriten sind und woran man sie erkennen kann und dass sie den Wissenschaftlern etwa über die Entstehung der Erde und unseres Planetensystems erfahren.

Praktische Experimente mit Meteoriten

Meteoriten sind magnetisch: Was Prof. Dr. Thorsten Kleine hier gerade vorführt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Meteoriten sind magnetisch: Was Prof. Dr. Thorsten Kleine hier mit einem kleinen Meteoriten demonstriert. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Meteoriten kommen aus unserem Sonnensystem, hauptsächlich aus einem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Es gibt ganz kleine und sehr große Meteoriten. Gemeinsam ist ihnen, dass sie meistens magnetisch sind. Auf der Erde gibt es riesige Krater, die von dem Einschlag eines Meteoriten stammen. Meteoriten werden übrigens nach der nächstgelegenen Stadt oder dem Fundort benannt, wo sie eingeschlagen sind.

Prof. Dr. Thorsten Kleine zeigte den Kindern eine Powerpoint-Präsentation mit Bildern und kleinen Videos, außerdem hatte er auch einige Stücke aus der Meteoritensammlung seines Institutes mitgebracht. Schließlich ließ er einige Kinder auch praktisch mit Meteoriten experimentieren.

Wie immer wurden im Anschluss an die Vorlesung drei Bücher verlost. Außerdem konnten sich die Kinder ihre Stempel auf der Programmkarte abholen. Wer am Ende des Semesters alle Stempel der Kinder-Unis vorweisen kann, bekommt ein Kinder-Uni-Diplom.

Die nächste Kinder-Uni  findet am Freitag, 15. März, im Anne-Frank-Gymnasium in Werne statt. Dann heißt das Thema: „Mit Alexander Gerst zur Internationalen Raumstation ISS“ und die  Dozentin Dr. Sylvia Rückheim von der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Dortmund.  

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv