Schlagwort: Kreis-Haushalt

Die Bezirksregierung hat den von Kreisdirektor und Kämmerer Janke eingebrachten Haushalt genehmigt. Die Jugendamtsumlage 2021 sei allerdings von den drei zur Zahlung verpflichteten Kommunen kaum noch haushaltsverträglich zu fianzieren, warnt Arnsberg. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)

Kreis-Haushalt genehmigt: Jugendamtsumlage bereitet auch Bezirksregierung Sorgen

Am 25. Februar 2021 stimmte der Kreistag mit Mehrheit dem von Kreisdirektor und Kämmerer Mike-Sebastian Janke eingebrachten Haushalt zu, jetzt ist der Etat für 2021 offiziell genehmigt: Die Bezirksregierung Arnsberg gab grünes Licht. Für die Kreisverwaltung ist damit die Zeit der vorläufigen Haushaltsführung beendet.  

Weiterlesen

Kreisdirektor und Kämmerer Janke hat den Haushaltsplanentwurf für 2021 eingebracht. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)

Kreisdirektor bringt Etatentwurf ein: Entlastung von rd. 15,1 Mio. Euro geplant

Trotz undurchsichtiger und wirtschaftlich heikler Lage durch die Corona-Pandemie möchte Kreisdirektor und Kämmerer Mike-Sebastian Janke den kreisangehörigen Städten und Gemeinden mehr Sicherheit geben. Mit dieser Botschaft brachte er heute (15. Dezember) den Haushaltsentwurf 2021 in den Kreistag ein. Konkret heißt das: Die Zahllast für Kommunen soll um rund 15,1 Millionen Euro sinken.

Weiterlesen

Kreisdirektor und Kämmerer Janke hat den Haushaltsplanentwurf für 2019 eingebracht. (Foto: Fabiana Regino – Kreis Unna)

Kreisdirektor Janke bringt Etatentwurf ein: Kaum Entlastung für Kommunen

Digitalsierung, Klimaschutz und Bildung – Kreisdirektor und Kämmerer Mike-Sebastian Janke hat am Dienstag (5.11.) den Entwurf für den Kreishaushalt 2020 in den Kreistag eingebracht und zeigt mit den darin geplanten Ausgaben: Er hat damit die Zukunft des Kreises fest im Blick. Gleichzeitig nimmt er größtmögliche Rücksicht auf die Städte und Gemeinden im Kreis Unna.

Weiterlesen

Eckdaten Kreis-Haushalt 2017: Steigende LWL-Umlage ist finanzielle Herausforderung

Kreisdirektor und Kämmerer: Dr. Thomas Wilk. (Foto: Kreis Unna)
Stellte die Eckdaten des Kreis-Haushaktes 2016 vor: Kreisdirektor und Kämmerer: Dr. Thomas Wilk. (Foto: Kreis Unna)

(PK) Der Kreis-Haushalt 2015 schloss mit einem Plus ab, für 2016 wird ein Überschuss erwartet, Steuerkraft und Schlüsselzuweisungen der Städte und Gemeinden steigen 2017 – allein: Es reicht nicht. Kreisdirektor und Kämmerer Dr. Thomas Wilk skizzierte bei der Vorstellung der Eckdaten für den Haushalt 2017 eine weiter angespannte Haushaltssituation.

Weiterlesen

Finanzielle Entlastung durch Bund: Ab 2018 gibt es 10,15 Millionen Euro für den Kreis

Wilk (Small)
Rund 10 Mio. Euro im Jahr fließen vom Bund fließen nächstes Jahr in die Kasse von Kreis-Kämmerer Dr. Thomas Wilk (hier bei seiner Haushaltsrede im Kreistag). Ob das Geld zur Entlastung der Kommunen reicht, bleibt abzuwarten. (Foto: Kris Unna)

(PK) Die Mittel waren angekündigt, bei der Einplanung wurde aber zur Zurückhaltung geraten. Nun steht fest: Die ebenso lange geforderte wie diskutierte Entlastung von Städten, Gemeinden und Kreisen durch den Bund in Höhe von insgesamt fünf Milliarden Euro bringt rund 10 Millionen Euro jährlich in die Kreiskasse.

Weiterlesen

  • 1
  • 2

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv