Schlagwort: Kommunalwahl

Die SPD bleibt stärkste politische Kraft in Holzwickede, verliert aber deutlich: Die SPD traf sich im Vivo zur Wahlparty . (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Ulrike Drossel geht als Favoritin in Stichwahl: SPD verliert klar und bleibt stärkste politische Kraft

Eine spannende Wahl in Holzwickede ist entschieden – und hat einige überraschende Ergebnisse gebracht: Mit einem Gesamtergebnis von 43,19 % hat die Amtsinhaberin Ulrike Drossel (Bürgerblock) bei der Bürgermeisterwahl deutlich die Nase vorn, allerdings verfehlte sie die absolute Mehrheit. Deshalb wird es in zwei Wochen eine Stichwahl gegen ihren stärksten Mitbewerber, Peter Wehlack (SPD), geben, der 26,86 % der Stimmen erhielt. Etwas enttäuschend das Abschneiden von Frank Lausmann (CDU) mit 17,38 %. Susanne Werbinsky erhielt 12,57 % der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 56,08 % (2015: 44,45 %)

Weiterlesen

Kommunalwahl (Foto: kartup - pixabay)

Stimmabgabe auch schon vor dem eigentlichen Wahltermin möglich

Im gesamten Land NRW finden am Sonntag, 13. Sep­tember die Kom­mu­nal­wahlen statt. Neben der Zusam­men­set­zung des Gemein­derat und Kreistag ist auch über die Beset­zung der beiden Spit­zen­ämter (Bürgermeister/​Landrat) zu ent­scheiden. Neu gewählt wird außerdem die Ver­bands­ver­samm­lung des Regio­nal­ver­bandes Ruhr sowie in Holzwickede
auch der Senio­ren­beirat.

Die Wahl­be­nach­rich­ti­gungen wurden ab dem 14. August zuge­stellt. Auf der Rück­seite befindet sich der Wahl­schein­an­trag. Seit ver­gan­genen Don­nerstag (20.8.) besteht die Mög­lich­keit damit direkt im Brief­wahl­büro
(Bür­ger­büro, Allee 4) zu wählen. Hierfür kann ein Termin unter Tel. 91 51 01 oder 91 52 01 ver­ein­bart werden. Eine Stimm­ab­gabe ohne Termin ist vor der Wahl in den hie­sigen Räum­lich­keiten leider nicht mög­lich.

Wahl im Bürgerbüro oder Briefwahl

Per­sonen, die der Corona-Risi­ko­gruppe ange­hören wird emp­fohlen, von dieser Mög­lich­keit Gebrauch zu machen. Alter­nativ können die Brief­wahl­un­ter­lagen auch ganz bequem und kon­taktlos online
bean­tragt werden. Dies kann über den per­so­na­li­sierten QR-Code auf der
Wahl­be­nach­rich­ti­gung oder den Link auf der Inter­net­seite der Gemeinde erfolgen. Bitte halten Sie dazu die Wahl­be­nach­rich­ti­gung zur Hand, da sie die not­wen­digen Angaben ent­hält. Die gesamten Brief­wahl­un­ter­lagen werden dann an Ihre Wohn­an­schrift oder ggf. auch eine Urlaubs­adresse ver­sandt. Hierbei sollten unbe­dingt die Post­we­ge­zeiten berück­sich­tigt
werden.

Die Wahl­briefe können in jeden Brief­ka­sten der Deut­schen Post oder direkt am Bür­ger­büro ein­ge­worfen werden. Die Wahl­briefe werden unent­gelt­lich beför­dert. In diesem Zusam­men­hang weist die Gemeinde darauf hin, dass am Wahltag der Ein­lass zum Wahl­raum – je nach Größe – zur Wah­rung der coro­nabe­dingten Abstands­re­geln begrenzt wird und daher mit War­te­zeiten zu rechnen ist.

Freut sich auf die Fertigstellung des neuen Rat- und Bürgerhauses und hofft, dann noch Amtsinhaberin zu sein: Ulrike Drossel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Ulrike Drossel hat Spaß am Spitzenamt gefunden und hofft auf zweite Amtszeit

Die Kommunalwahl findet am 13. September statt. Gewählt wird an diesem Termin nicht nur ein neuer Gemeinderat, sondern auch eine neue Bürgermeisterin oder ein neuer Bürgermeister für die Gemeinde Holzwickede. Der Emscherblog hat mit allen vier Bewerbern Interviews geführt, die in den nächsten Tagen an dieser Stelle veröffentlicht werden. Den Anfang machen, Ladies first, die amtierende Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Susanne Werbinsky (Die Grünen). Als nächste Beiträge folgen dann die Interviews mit Peter Wehlack (SPD) und Frank Lausmann (CDU). Lesen Sie heute: Ulrike Drossel.

Weiterlesen

Auszug aus der Genehmigung des Ordnungsamtes zur Wahlwerbung.

CDU prescht mit Wahlwerbung vor und verstößt gegen Auflage des Ordnungsamtes

er Wahlkampf hat noch gar nicht richtig begonnen und schon laufen die Gemüter heiß – zumindest bei den Parteien. Der Grund: Die Wahlhelfer der CDU haben bereits heute (1. August) damit begonnen, flächendeckend ind er Gemeinde Wahlwerbung aufzuhängen. „Das ist ein klarer Verstoß gegen die ordnungsrechtliche Verfügung der Gemeinde, die eindeutig besagt, dass Wahlwerbung vor dem 3. August nicht zulässig ist“, kritisiert der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Klimziak. „Darüber hinaus ist das Vorgehen der CDU auch ausgesprochen unfair allen anderen Parteien gegenüber, die sich an die Absprache und Verfügung des Ordnungsamtes halten.“

Weiterlesen

Der Kreistag wird sich verkleinern nach der Kommunalwahl im Herbst. (Foto: Linda Peloso - Kreis Unna)

Kreistag wird kleiner nach der Kommunalwahl 2020

Der neue Kreistag wird sich verkleinern. Das hängt damit zusammen, dass sich die Zahl der Kreistagsmandate nach der Einwohnerzahl des Kreises Unna richtet. Und hier wird im Vergleich zur Kommunalwahl 2014 neu gerechnet. Während für die damaligen Wahlen die Bevölkerungszahlen auf Basis der Volkszählung von 1987 galten, werden sie jetzt nach der Fortschreibung des Zensus 2011 berechnet. Und damit ist der Kreis Unna unter die 400.000-Einwohner-Marke gerutscht.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv