Schlagwort: Kinder- und Jugendhospizdienst

Laura und Maja haben es geschafft: 1.650 Euro für Kinder- und Jugendhospitzdienst

Brigitte Eggenstein (r.) und Michaela Heine (l.) vom Kinder- und Jugendhospiztdienst nahmen die Spende von Laura (2.v.r.) und Maja entgegen, die von ihren Müttern begleitet wurden (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Dass man auch mit wenig viel erreichen kann, wollten Laura Backs und Maja Müller zeigen und genau das haben die beiden zehnjährigen Mädchen aus Holzwickede auch geschafft: Eine Spende in Höhe von 1.650 Euro konnten Laura und Maja heute an den Kinder- und Jugendhospizdienst Kreis Unna überreichen.

„Das ist eine der größten Einzelspenden, die wir bisher von privater Seite bekommen haben“, staunte Ariane Rauscher, Leiterin der Einrichtung, nicht schlecht. „Respekt, das war wirklich eine richtig tolle Aktion von Euch“, lobte sie die Mädchen. „An euch können sich wirklich viele Menschen ein Beispiel nehmen, dass man auch an andere denken soll. Vielen Dank dafür.“

Stand auf Weihnachtsmarkt und Sammlung

An euch können sich wirklich viele Menschen ein Beispiel nehmen, dass man auch an andere denken soll. Vielen Dank dafür.“

Ariane Rauscher

Das gespendete Geld haben die beiden dicken Freundinnen auf dem Holzwickeder Weihnachtsmarkt eingenommen. An einem eigenen Stand verkauften sie dort selbstgebackene Plätzchen und eigene Bastelarbeiten, die sie zuvor, unterstützt von ihren Familien, in wochenlanger Arbeit vorbereitet hatten. Außerdem hatten sie in ihrer Nachbarschaft und in Holzwickeder Geschäften Spenden eingesammelt.

Der Erlös aus ihrem Engagement, das die Herzen so vieler Holzwickeder erwärmte, sollte für den Kinder- und Jugendhospitzdienst bestimmt sein, entschieden die beiden Freundinnen, die das Holzwickeder Gymnasium in unterschiedlichen Klassen besuchen.

Der in Unna-Königsborn ansässige ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst begleitet Familien, deren Kinder eine lebensverkürzende Erkrankung haben von der Diagnose an, im Leben und über den Tod des Kindes hinaus. Ein wichtiges Ziel ist es dabei, die Familien zu Hause durch geschulte Ehrenamtliche zu unterstützen.

Laura und Maja an ihrem Stand auf dem Weihnachtsmarkt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns