Currently browsing tag

Haupt-und Finanzausschuss

So würden die neuen Ortsschilder aussehen. der Austausch kostet 400 Euro pro Stück.

Haarscharf am Schildbürgerstreich vorbei: Namenszusatz für Ortsschilder vertagt

Die Einführung des Namenszusatzes Emscherquellgemeinde stand im Mittelpunkt der öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstagabend. Beinahe wäre es dabei zu einem im Wortsinn Schildbürgerstreich gekommen und ein neuer Name für die Gemeinde Holzwickede beantragt worden. Denn mitnichten ging es bei dem Tagesordnungspunkt nur um den Hinweis „Emscherquellgemeinde“ auf …

Streit um höhere Aufwandsentschädigung für Ausschussvorsitzende schwelt weiter

Im Haupt- und Finanzausschuss wurde am Donnerstagabend wieder einmal über wurde die Aufwandsentschädigung diskutiert. Anlass war der erneute Antrag des Bürgerblocks, auf die mit dem Gesetz zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung vom 15. November 2016 eingeführte höhere Aufwandsentschädigung für kommunale Ausschussvorsitzende zu verzichten. Peter GräberDipl.-Journalist

Kostenaufstellung der Verwaltung für Vereine verärgert die Politik

Auf Antrag der SPD werden gemeinnützige Vereine und die Kirchen künftig nicht durch behördliche vorgeschriebene Sicherheitsauflagen wie Straßenbarrieren finanziell belastet. Mit diesem Beschluss setzten sich die Fraktionen am Donnerstagabend im Haupt- und Finanzausschuss einhellig über die Bedenken der Verwaltung hinweg, die Vereine und Kirchen in die finanzielle Pflicht nehmen wollte. …

Flüchtlinge und Umwelt: Politik fordert mehr Beteiligung ein

Anfang der Woche hat  eine neue Sozialarbeiterin im Fachbereich II ihren Dienst aufgenommen. „Es handelt sich um eine junge Frau mit vielen guten Ideen“, teilte Bürgermeisterin Ulrike Drossel heute (16.2.) im Hauptausschuss mit Simone Mijovic wird sich künftig um die Belange der Flüchtlinge in der Gemeinde kümmern.. Peter GräberDipl.-Journalist

Kritik im Hauptausschuss: Bürgermeisterin glänzt durch Abwesenheit

Der Haup- und Finanzausschuss war gerade erst durch die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Mölle (SPD) eröffnet worden, da platzte dem Sprecher der CDU-Fraktion, Winfried Hardung, schon der Kragen: Es stünden ganz wegweisende Entscheidungen zur Beratung an, polterte Hardung los:  etwa die Schaffung einer neuen Stelle für die Kulturarbeit der Gemeinde oder …