Schlagwort: Emscherkaserne

Die Mitglieder des Seniorenbeirates informieren regelmäßig an Info-Ständen, wie hier a, Rande des Wochenmarktes, über ihre Arbeit. Bei der Kommunalwahl im September wird auch ein neuer Seniorenbeirat gewählt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

„Hehre Wünsche“ für altersgerechtes Wohnen im Wohnpark Emscherquelle

Die Mitglieder des Seniorenbeirastes, hier an ihrem Info-Stand auf dem Streetfood-Markt, haben ihre Vorschläge für den sozialen Wohnungsbau auf dem Kasernengelände zur Diskussion gestellt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Der Seniorenbeirat weiß, wo Holzwickedes Senioren der Schuh drückt: Der Beirat hat deshalb Maßnahmen zum generationsübergreifenden sozialen Wohnungsbau im Wohnpark Emscherpark vorgeschlagen.  (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Ein Antrag des Seniorenbeirates zur altersgerechten Ausgestaltung des geplanten Wohnparks Emscherquelle stand ebenfalls auf der Tagesordnung im Planungs- und Bauausschusses gestern (27.9.) Abend.

Weiterlesen

Aufgrund der Lage zwischen zwei Autobahnen und der Verkehrsbelastung halten es Die Grünen für notwendig, einen Luftreinhalteplan für Holzwickede aufzustellen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Antrag der Grünen zum Wohnpark Emscherquelle kommt zur Unzeit

Die Emscherkaserne aus der Vogelperspektive. Hier soll demnächst der Wohnpark Emscherquelle entstehen. (Foto: googlemaps.de)

In der Sitzung des Umweltausschusses am Montagabend standen auch die beiden Anträge der Grünen zur ökologischen Ausrichtung des Wohnparks Emscherquelle und zur Nahmobiltät auf der Tagesordnung. Mit beiden Anträgen konnten sich die Grünen nicht durchsetzen.

Weiterlesen

Emscherkaserne: Gemeinde lässt Gültigkeit der 25%-Regel juristisch prüfen

Die Verwaltung prüft, ob ein 20 Jahre alter Ratsbeschluss, nach dem der Gemeinde eine Viertel des künftigen Baulandes auf dem Kasernengelände zusteht, juristisch haltbar ist. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Zuhörern muss die Diskussion im Haupt- und Finanzausschuss am Donnerstagabend schon etwas seltsam vorgekommen sein: Es ging um einen Antrag des Bürgerblocks, eine Transparenzsatzung zu beschließen, wie sie der Bund der Steuerzahler u.a. für Kommunen empfiehlt. Ziel: das Verwaltungshandeln transparenter machen und Vertrauen beim Bürger schaffen. Unisono erklärten alle Fraktionen daraufhin, wie transparent und bürgerfreundlich ihre Politik und das Handeln der Verwaltung sei. Dies müsse doch nicht eigens noch festgeschrieben werden. Auf Vorschlag der Verwaltung wurde eine Transparenzsatzung abgelehnt. Dabei hätte schon ein Blick auf die Tagesordnung im nichtöffentlichen Teil der Sitzung als Beweis genügt, was von der Transparenz und Bürgerfreundlichkeit der Politik und Verwaltung zu halten ist.

Weiterlesen

Emscherkaserne: Brisante 25%-Regel soll weggekungelt werden

Die Emscherkaserne aus der Vogelperspektive. (Foto: googlemaps.de)

Bei der Umwandlung der Emscherkaserne in Wohnbauland tut sich die Gemeinde schwer, ihre eigenen Vorgaben einzuhalten: Nicht nur, dass der Anteil von Bauland und Grünfläche inzwischen zu Lasten der Grünfläche verschoben worden ist und Grundstücke für junge Familien nicht mehr unter Bodenrichtwert abgegeben werden sollen. Jetzt will die Gemeinde auch noch freiwillig auf eine geschätzte Millioneneinnahme verzichten. Vollzogen werden soll dieser Rückzieher heute (6. Juli) möglichst unauffällig hinter verschlossenen Türen im nicht-öffentlichen Teil des Haupt- und Finanzausschusses.

Weiterlesen

Vorstellung der Pläne für Emscherkaserne fällt aus: Genehmigung vom Bundestag fehlt

Die Gemeinde muss die öffentliche Vorstellung der Planung des Investors für den Wohnpark Emscherquelle am 20. Juni absagen. Der Bundestag muss zunächst den Verkauf der Emscherkaserne genehmigen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Eigentlich sollte die Planung für die Bebauung der ehemaligen Emscherkaserne in einer Sondersitzung des Planungs- und Bauausschusses am kommenden Dienstag (20. Juni) öffentlich vorgestellt werden. Doch daraus wird vorerst nichts. Überraschend sagte die Gemeindeverwaltung die Veranstaltung heute ab.

Weiterlesen

Arbeitsgruppe begleitet Entwicklung der Kaserne: Nicht alle Parteien machen mit

Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der Politik wird die Gespräche mit möglichen Investoren begleiten: die ehemalige Emscherkaserne an der Sölder Straße. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

SPD und CDU ist es nicht gelungen, alle Fraktionen in die Arbeitsgruppe einzubinden, die planerischen Rahmenbedingungen bei der Entwicklung der Emscherkaserne begleiten wird. Im Gemeinderat am Donnerstagabend wurde zwar auf Antrag der SPD die Arbeitsgruppe gegründet.

Weiterlesen

Wohnpark Emscherquelle: SPD und CDU binden andere Fraktionen mit ein

Die Politik will die Entwicklung mit einer interfraktionelle Arbeitsgruppe enger begleiten: die Emscherkaserne. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Eine Arbeitsgruppe zum Thema „Bebauung der ehemaligen Emscherkasern“ mit jeweils einem Vertreter der Ratsfraktionen und Mitarbeitern der Verwaltung soll künftig alle wichtigen Entscheidungsschritte zur Entwicklung des Kasernengeländes, insbesondere bei Absprachen mit der BIMA und möglichen Investoren, beteiligt werden. Darauf verständigte sich der Planungs- und Bauausschuss i seiner Sitzung am Montag dieser Woche einstimmig.

Weiterlesen

Emscherkaserne umwandeln: SPD und CDU wollen auf rd. 1,5 Mio. Euro verzichten

Die abgemilderten Vorgaben der Gemeinde sollen Investoren anlocken: die ehemalige Emscherkaserne in Holzwickede. (Foto: P. Gräber — Emscherblog.de)

Mit der Mehrheit der beiden großen Fraktionen SPD und CDU hat der Planungs- und Bauausschuss in seiner Sitzung am Montagabend dir Vorgaben für einen möglichen Investor des Wohnparks Emscherquelle konkretisiert. Insgesamt 16 Punkte gibt die Gemeinde den Investoren für die Umwandlung der Emscherkaserne in Wohnbauland vor.  Zwei ganz entscheidende Vorgaben will die Gemeinde den Investoren erlassen: Grundstücke für junge Familien müssen nicht mehr unter Bodenrichtwert abgegeben werden. Außerdem will die Gemeinde auf rund 1,5 Millionen Euro Einnahmen verzichten.

Weiterlesen

Emscherkaserne: Gemeinde will Auflagen für Investoren erheblich aufweichen

Die ursprünglichen Vorgaben für Investoren zur Bebauung sollen erheblich aufgeweicht werden: die Emscherkaserne an der Sölder Straße. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Kritiker der geplanten Wohnbebauung auf dem Gelände der ehemaligen Emscherkaserne haben es schon immer gesagt: Die Bedingungen der Gemeinde für mögliche Investoren sind „realitätsfern“ und werden deshalb nicht umgesetzt werden können. Was beim Bau der Carolinenbrücke der „Entscheidungsfindungspreis“ war, droht bei der Umwandlung des Kasernengeländes in den Wohnpark Emscherquelle zu den „Entscheidungsfindungsauflagen“ zu werden.

Weiterlesen

  • 1
  • 2

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv