Schlagwort: besonders schwerer Diebstahl

Fahrrad am Bahnhof gestohlen: Amtsgericht stellt Verfahren gegen 25-Jährigen ein

Am 23. Juni vorigen Jahres gegen 14.30 Uhr hat der 25-jährige Bochumer im Bahnhofsbereich von Holzwickede ein Fahrrad im Wert von knapp 400 Euro gestohlen, um es in Dortmund für 70 bis 80 Euro weiterzuverkaufen. Weil das Rad mit einem Kettenschloss gesichert war, das der arbeitslose Hartz IV-Empfänger knackte, handelte es sich um meinen besonders schweren Diebstahl. Dafür hatte er sich heute vor dem Amtsgericht in Unna zu verantworten.

Weiterlesen

Neun Monate Haftstrafe zur Bewährung für Felgendiebstahl in Holzwickede

Weil er in der Nacht vom 16. auf den 17. Juni vorigen Jahres von einem in der Steinstraße in Holzwickede geparkten BMW vier Leichtmetallfelgen samt Reifen im Wert von insgesamt rund 4.000 Euro gestohlen hatte, musste sich der 22-jährige Schwerter T. heute (31.3.) vor dem Amtsgericht Unna wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten.

Weiterlesen

20-Jähriger reist zum Diebstahl aus Rumänien ein: Haftstrafe zur Bewährung

Immer wieder einmal landen Straftäter, zumeist aus dem osteuropäischen Raum, vor deutschen Gerichten, weil sie beim gewerbsmäßigen Ladendiebstahl erwischt werden. Meist werden die Täter, die oft kein einziges Wort Deutsch sprechen, von professionell organisierten Hintermännern auf Diebestour quer durchs ganze Land geschickt. Werden sie erwischt, bleiben die anonymen Drahtzieher unerkannt.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv