Schlagwort: Arbeitsagentur

Landrat Makiolla (l.) und Jobcenter-Geschäftsführer Ringelsiep (r.) verabschiedeten sich mit anderen von Agentur-Geschäftsführerin Claudia Hermsen. Foto: Constanze Rauert – Kreis Unna

Landrat sagt Dankeschön: Agentur-Geschäftsführerin im Ruhestand

Landrat Makiolla (l.) und Jobcenter-Geschäftsführer Ringelsiep (r.) verabschiedeten sich mit anderen von Agentur-Geschäftsführerin Claudia Hermsen. Foto: Constanze Rauert – Kreis Unna
Landrat Makiolla (l.) und Jobcenter-Geschäftsführer Ringelsiep (r.) verabschiedeten sich mit anderen von Agentur-Geschäftsführerin Claudia Hermsen. (Foto: Constanze Rauert – Kreis Unna)

Fast hätten sie das Dutzend geschafft: Doch nach elf Jahren guter Zusammenarbeit mit Landrat Michael Makiolla und dem Jobcenter Kreis Unna war Schluss für Claudia Hermsen als operative Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Hamm. Sie trat in den Ruhestand – allerdings nicht ohne einen Abschiedsbesuch im Kreishaus Unna.

Wirkung wollte sie in der Region und für die Region erzielen – und dies ist gelungen. „Claudia Hermsen hat sich für den Kreis stark gemacht. Ihr ist es mit zu verdanken, dass die Arbeitslosenzahl sinkt und junge Menschen sowie Asylbewerber erfolgreich in den Arbeitsmarkt integriert werden können“, unterstrich Landrat Michael Makiolla bei der Verabschiedung.

Makiolla und Hermsen sind sich einig, dass der wirtschaftliche Erfolg des Standorts Kreis Unna eng mit der Ausbildung und Bindung von Fachkräften an den Raum verknüpft ist. Und gerade hier setzt der Kreis mit seinen Berufskollegs und zahlreichen Aktivitäten für den gelingenden Übergang von Schule in den Beruf oder auch an die Universität an.

Beispielhaft nannte Landrat Makiolla das Übergangssystem „Kein Abschluss ohne Anschluss“, das Angebot „Komm auf tour“ (Berufsorientierung), die Berufsfelderkundungstage, den Hochschultag oder auch die Kinder- bzw. Jugenduni. PK|PKU

Bildzeile:

Kindergeld problemlos online beantragen

Lutz-M. Cebulla, Leiter Familienkasse Nordrhein-Westfalen Nord. (Foto: Arbeitsagentur)

Eltern können ihren Kindergeldantrag schnell und unkompliziert im Internet ausfüllen. Das Programm führt die Eltern Schritt für Schritt durch die Fragen und überprüft automatisch, ob Fehler oder lückenhafte Angaben enthalten sind.

Weiterlesen

„Assistierte Ausbildung“ ermöglicht Wechsel in eine bessere berufliche Zukunft

Zusätzlich zur Ausbildung zum Fachlageristen macht Jan Niklas Georg zurzeit den Führerschein zum Gabelstaplerfahrer. (Foto: Nathalie Neuhaus)

Jan Niklas Georg arbeitet seit dem 1. August bei Paul Vahle GmbH & Co. KG in Kamen und macht dort eine Ausbildung zum Fachlageristen. Im Rahmen der „Assistierten Ausbildung“ wird er bei der Ausbildung unterstützt und hat dadurch seine Noten verbessert.

Weiterlesen

34 zusätzliche Arbeitsstellen für Menschen mit Behinderung

Fotografin: Nathalie Neuhaus Bildunterschrift: Das Aktionsbündnis „Inklusion in Aktion“ besuchten an fünf Tagen 113 Unternehmen und konnten in intensiven Gesprächen 34 zusätzlichen Arbeits- und Ausbildungsstellen einwerben.
Das Aktionsbündnis „Inklusion in Aktion“ besuchten an fünf Tagen 113 Unternehmen und konnten in intensiven Gesprächen 34 zusätzlichen Arbeits- und Ausbildungsstellen einwerben. (Foto: Nathalie Neuhaus)

Gemeinsam für Menschen mit Behinderung im Einsatz: Bereits zum dritten Mal startete das Aktionsbündnis „Inklusion in Aktion“ eine gemeinsame Außendienstaktion. Eine Woche lang besuchten die Akteure Unternehmen in Hamm und im Kreis Unna und überzeugten mehrere Unternehmen Menschen mit Behinderung einzustellen.

Weiterlesen

Fit für den Wiedereinstieg: Seminar für Berufsrückkehrer

Zurück in den Beruf_Martina Leyer
Martina Leyer berät in ihrem Seminar Frauen und Männer, die nach einer längeren Pause wieder in den Beruf einsteigen wollen. (Foto: Nathalie Neuhaus)

Verantwortung für Kinder oder pflegebedürftige Angehörige? Für einige Menschen wird dies zur Vollzeitaufgabe. Sie entscheiden sich bewusst für eine Pause auf unbestimmte Zeit. Wer den Schritt zurück in den Beruf wagen will, hat im September gleich vier Mal die Möglichkeit an dem Seminar „Zurück in den Beruf“ teilzunehmen.

Weiterlesen

Jetzt aber los, Chancen nutzen: Noch 200 freie Ausbildungsplätze

 Auf der Nachvermittlungsaktion in Unna und Lünen wurden insgesamt 200 offene Ausbildungsstellen angeboten. (Fotografin: Nathalie Neuhaus)
Noch Ausbildungsplätze frei: Auf der Nachvermittlungsaktion in Unna und Lünen wurden insgesamt 200 offene Ausbildungsstellen angeboten. (Fotografin: Nathalie Neuhaus)

Mehr als 100 Jugendliche hatten in Unna und Lünen die Gelegenheit einen Ausbildungsplatz zu finden. In der Nachvermittlungsaktion der Agentur für Arbeit Hamm, des Jobcenters Kreis Unna und der Kammern wurden 200 offene Ausbildungsstellen in den Regionen Unna und Lünen vorgestellt.

Weiterlesen

Mehr Arbeit im Kreis Unna: Zahl der Erwerbstätigen nimmt zu

Stellten positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in Unna vor, v.l.: Dr. Michael Dannebohm (WFG), Thomas Helm (Agentur für Arbeit Hamm), Uwe Ringelsiep (Jobcenter Kreis Unna) und Karl-heinz Bojda (Fa. Vehling Reisen GmbH) (Foto: Peter Gräber)
Stellten die  positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in Unna vor, v.l.: Dr. Michael Dannebohm (WFG), Thomas Helm (Agentur für Arbeit Hamm), Uwe Ringelsiep (Jobcenter Kreis Unna) und Karl-Heinz Bojda (Fa. Vehling Reisen GmbH) (Foto: Peter Gräber)

Positiver Trend im Kreis Unna: Über 120.000 Menschen gehen einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Im Verhältnis zur Bevölkerungszahl im Kreis Unna liegt die Beschäftigungsquote bei 53,6 Prozent. NRW hat ebenfalls eine Beschäftigungsquote von 53,6 Prozent.

Weiterlesen

Industrie 4.0: Durch Qualifizierung den Sprung in die Zukunft schaffen

Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch: Wirtschaftsstrukturen verändern sich – Arbeitsplätze gehen verloren, neue entstehen. Die Produktion ist aufgrund von Maschinen und Robotern schneller geworden. Die neuen Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden komplexer. Um nicht den Anschluss zu verpassen, bietet die Agentur für Arbeit Hamm Unterstützung in Form von Umschulungen und Teilqualifikationen an.

Weiterlesen

  • 1
  • 2

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv