Schlagwort: Flughafen

og:image Die Bundespolizei nahm am Wochenende am Flughafen zahlreiche gesuchte Personen fest: Einreisekontrolle am Flughafen Dortmund. (Foto: Flughafen Dortmund)

Bundespolizei nimmt zwei gesuchte Männer im Flughafen Dortmund fest

Bei Kon­trollen am Dort­munder Flug­hafen konnten Bun­des­po­li­zi­sten am heu­tigen Dienstag (17. Dezember) zwei Männer fest­nehmen, die mit Haft­be­fehl gesucht wurden.

Wie die Bun­des­po­lizei dazu mit­teilt, wollte ein 36-jäh­riger bul­ga­ri­scher Staats­an­ge­hö­riger am Morgen vom Dort­munder Flug­hafen nach Sofia aus­reisen. Als Bun­des­po­li­zi­sten ihn wäh­rend der grenz­po­li­zei­li­chen Aus­rei­se­kon­trolle über­prüften, stellte sich schnell heraus, dass der Mann wegen Kör­per­ver­let­zung zur Fest­nahme aus­ge­schrieben war. Da der in Bie­le­feld wohn­hafte 36-Jäh­rige den gefor­derten Geld­be­trag in Höhe von 685 Euro nicht vor­weisen konnte, wurde er von der Bun­des­po­lizei in die JVA ein­ge­lie­fert. Ersatz­weise hat er nun eine Haft­strafe von 20 Tagen zu ver­büßen.

Einer 40-tägigen Haft­strafe konnte am Mittag ein alba­ni­scher Staats­an­ge­hö­riger ent­gehen. Der 23-Jäh­rige wollte aus Tirana kom­mend in das Bun­des­ge­biet ein­reisen. Als Bun­des­po­li­zi­sten seine Doku­mente über­prüften ergab dieses, dass der Mann wegen Urkun­den­fäl­schung mit Haft­be­fehl gesucht wurde. Auch er ist einer Zah­lungs­auf­for­de­rung nicht nach­ge­kommen. Umge­hend beglich der 23-Jäh­rige seine Geld­strafe in Höhe von 400 Euro bei den Bun­des­po­li­zi­sten und konnte so die Reise fort­setzen.

Die Mitglieder der Jungen Union bei ihrem Besuch im Dortmunder Flughafen. (Foto: JU Kreis Unna)

Ein Blick hinter die Kulissen: Junge Union besucht Dortmunder Flughafen

Die Mitglieder der Jungen Union bei ihrem Besuch im Dortmunder Flughafen. (Foto: JU Kreis Unna)
Die Mit­glieder der Jungen Union bei ihrem Besuch im Dort­munder Flug­hafen. (Foto: JU Kreis Unna)

Einen Tag zwi­schen Tur­binen und Roll­feld erlebten rund 20 Mit­glieder der Jungen Union am ver­gan­genen Freitag (23.8.). Sie waren der gemein­samen Ein­la­dung der JU-Ver­bände Holzwickede und Unna gefolgt und hatten am The­men­abend rund um den Dort­munder Flug­hafen teil­ge­nommen.

Von der Flug­gast­ab­fer­ti­gung über das Roll­feld, vorbei an den Han­gars der Poli­zei­flie­ger­staffel NRW bis hin zum Equip­ment der Flug­ha­fen­feu­er­wehr konnten die Teil­nehmer im Rahmen einer aus­führ­li­chen Besich­ti­gung span­nende Ein­blicke in den Alltag und die Abläufe am „Dort­mund Air­port 21“ gewinnen. Im Anschluss dis­ku­tierten die JU-Mit­glieder und Gäste in gesel­liger Runde kon­tro­vers über den Flug­ha­fen­standort und seine Zukunfts­per­spek­tiven.

Die vollständige Nutzung der schon jetzt 2.000 Meter langen Landebahn wird nach Darstellung der Flughafenbetreiber keine zusätzlichen Belastungen für die Gemeinde bringen. (Foto: Dortmund Airport - Hans Jürgen Landes

Flughafen Dortmund: Wachstumstrend setzt sich in Herbstferien fort

Die diesjährigen Herbstferien schließt der Dortmund Airport mit einem Fluggast-Plus von 12,8 Prozent ab. Während der zweiwöchigen Ferien in Nordrhein-Westfalen nutzten insgesamt 108.678 Passagiere den Dortmunder Flughafen. Besonders gefragt waren die Flugverbindungen nach Kattowitz (12.170 Fluggäste) und London (Luton und Stansted, insgesamt 10.256 Fluggäste).

Weiterlesen

Am Flughafen Dortmund hat heute ein Service-Fahrzeug das Regierungsflugzeug der Kanzlerin beschädigt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Deutlich mehr Passagiere am Dortmunder Flughafen in den Ferien

Wäh­rend der sechs­wö­chigen Som­mer­fe­rien in NRW nutzten so viele Pas­sa­giere wie seit zehn Jahren nicht mehr den Dort­mund Air­port. Ins­ge­samt 330.979 Flug­gäste zählte der Dort­munder Flug­hafen als Bilanz – das ent­spricht einem Zuwachs von 17,3 Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jahr.

Der Anstieg der Pas­sa­gier­zahlen ist ein Beleg für das attrak­tive und breite Angebot an Kurz- und Mit­tel­strecken­flügen nach Mittel‑, Ost- und Süd­eu­ropa vom Ruhr­ge­biets-Air­port. Acht bis zehn Mil­lionen Men­schen errei­chen den Dort­mund Air­port auf kurzem Wege inner­halb von nur einer Stunde Anfahrts­zeit – ein wich­tiges Kri­te­rium für die Pas­sa­giere bei der Wahl für den Abflug­hafen, wie Umfra­ge­er­geb­nisse zeigen“, resü­miert Guido Miletic, Leiter Mar­ke­ting & Sales am Dort­mund Air­port.

Die Pas­sa­giere zog es in diesem Jahr vor allem nach Kat­to­witz (36.289 Flug­gäste). Danach folgen auf den Plätzen der meist gebuchten Strecken wäh­rend der Som­mer­fe­rien die Ziele Palma de Mal­lorca (30.869 Pas­sa­giere) und London (Luton und Stan­sted; 27.484 Passagiere).Der Auf­wärts­trend bei den Ver­kehrs­zahlen am Dort­munder Flug­hafen setzt sich damit wei­terhin fort. Im ersten Halb­jahr konnte der Dort­mund Air­port ein Wachs­tums-Plus von 12,8 Pro­zent gegen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum erzielen.

Die Ein­füh­rung von bereits fünf neuen Zielen inner­halb des Jahres 2018 und die Erhö­hung des Flug­an­ge­bots auf Bestands­strecken haben die posi­tive Ver­kehrs­ent­wick­lung am Dort­mund Air­port getragen. Die Aus­sicht auf wei­tere fünf neue Ziele im Win­ter­flug­plan lässt Erwar­tungen an die Ver­kehrs­zahlen bis zum Jah­res­ende zu, die bei etwa 2,2 Mil­lionen Pas­sa­gieren liegen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv