Tafelausgabe in Unna an Holzwickeder Kunden funktioniert problemlos

Vorstand der Tafel Kreis Unna, v.li.: Patricia Westermann, Roland Lutz, Ulrike Trümper und Helge Rosenstengel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Vorstand der Tafel Kreis Unna, v.li.: Patricia Westermann, Roland Lutz, Ulrike Trümper und Helge Rosenstengel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die erste Ausgabe an die Holzwickeder Kunden in Königsborn hat heute problemlos funktioniert. Der Vorstand der Tafel Kreis Unna, v.li.: Patricia Westermann, Roland Lutz, Ulrike Trümper und Helge Rosenstengel. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Für fast 30 Holzwickeder Tafel-Kunden fand heute die erste Ausgabe in Unna-Königsborn nach der vorübergehenden Schließung der örtlichen Ausgabestelle im evangelischen Gemeindehaus statt. „Die Ausgabe hat gut funktioniert“, bestätigt Wilfried Knoke, ehrenamtlicher Tafel-Helfer der Initiative Rat & Tat.

Bereits um 8.15 Uhr hatten sich die etwa über 20 Tafel-Kunden aus Holzwickede vor dem Gemeindehaus an der Goethestraße eingefunden, um mit zwei Bussen der Firma HTS, die von der Gemeinde Holzwickede gechartet wurden, nach Königsborn zu fahren. Wilfried Knoke begleitete die Tafel-Kunden nach Unna.

Fast 30 Tafel-Kunden aus Holzwickede

Ehrenamtlicher Helfer der Tafel: Wilfried Knoke. (P. Gräber - Emscherblog.de)
Ehrenamtlicher Helfer der Tafel: Wilfried Knoke. (P. Gräber – Emscherblog.de)

„Das hat sich auch als sinnvoll erwiesen“, meint Knoke. Nicht nur, dass er als Tafel-Helfer seine Holzwickeder Kunden gut kennt. Er konnte auch die eine oder andere Hilfestellung bei einigen der mitgereisten älteren bzw. behinderten Tafel-Kunden geben. Neben den gut 20 Tafel-Kunden im Bus waren weitere vier Tafel-Kunden aus Holzwickede mit eigenen Mitteln nach Königsborn angereist, ebenso Peter Strobel als weiterer ehrenamtlicher Helfer von Rat & Tat. Die Zahl derjenigen, die das als Zwischenlösung gedachte Angebot heute erstmals annahmen, entspricht damit ganz den Erwartungen der Ehrenamtlichen Tafel-Helfer.

„Die eigentliche Lebensmittelausgabe in Königsborn hat dann reibungslos funktioniert“, bestätigt Wilfried Knoke. „Die Unnaer waren gut vorbereitet. Nach gut einer halben Stunde waren wir fertig und konnten wieder zurückfahren. “ Auch aus Sicht von Tafel-Geschäftsführerin Ulrike Trümper, mit der Knoke sprach, hat die Ausgabe an die Holzwickeder problemlos funktioniert.

Der nächsten Tafelausgabe am kommenden Montag (21. Januar) sehen die Holzwickeder Ehrenamtlichen damit recht zuversichtlich entgegen. Eine zeitliche Änderung wird es allerdings geben: Die Tafel-Kunden werden sich dann erst um 8.30 Uhr, also etwas später treffen, um dann gegen 8.45 Uhr nach Unna zu starten. „Das ist wohl besser“, glaubt Wilfried Knoke. „Denn heute waren alle wie verabredet schon um 8.15 Uhr da und wir mussten etwas warten, weil die Busse, die auch zur Schülerbeförderung eingesetzt werden, Verspätung hatten.“

Print Friendly, PDF & Email

Tafel


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns