Tabuthema Selbstmord: Junge Menschen suchen Austausch

Selbstmord: Das ist noch immer ein Tabu, macht fassungslos, lässt Menschen ratlos zurück. Das gilt besonders dann, wenn ein junger Mensch, der alles noch vor sich zu haben scheint, sein Leben beendet. Drüber reden hilft, und diese Möglichkeit wird in Kamen eröffnet.

Das Leuchtturm e.V. Beratungszentrum für trauernde Kinder und Jugendliche und die Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen (K.I.S.S.) im Kreis Unna bietet jungen Erwachsenen unter 30 Jahren eine Plattform für die Aufarbeitung und Raum für Trauer. Weitere Informationen gibt es bei

  • der K.I.S.S. im Treffpunkt Gesundheit Schwerte, Kleppingstraße 4. Ansprechpartnerin Susanne Götz ist zu erreichen unter Tel. 0 23 04 / 240 70 22, E-Mail: susanne.goetz@kreis-unna.de
  • dem Leuchtturm e.V. Beratungszentrum für trauernde Kinder, Jugendliche und Familien, Sigridstraße 21 in Schwerte. Ansprechpartnerin Walburga Schnock-Störmer ist zu erreichen unter Tel. 0151 / 12 71 62 41, E-Mail w.schnock-stoermer@leuchtturm-schwerte.de. PK | PKU

Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv