Jörg Schiffer (Geschäftsführer Habau GmbH), Markus Schiltkamp (Verwaltungsrat Hülpert-Gruppe), Michael Sprenger (Hülpert-Geschäftsführer), Alexander Pollich (CEO Porsche Deutschland GmbH), Katrin Hüpler (Hülpert-Gesellschafterin), Wilhelm Hülpert (Altgesellschafter), Ulrike Drossel (Bürgermeisterin Holzwickede), Jürgen Hens (Geschäftsführer Porsche Zentrum Recklinghausen) und Oliver Engbrocks (Gesamtvertriebsleiter Porsche West/Mitte). (Foto: Porsche Zentrum)

Symbolischer Spatenstich für neues Porsche Zentrum Dortmund gesetzt

Jörg Schiffer (Geschäftsführer Habau GmbH), Markus Schiltkamp (Verwaltungsrat Hülpert-Gruppe), Michael Sprenger (Hülpert-Geschäftsführer), Alexander Pollich (CEO Porsche Deutschland GmbH), Katrin Hüpler (Hülpert-Gesellschafterin), Wilhelm Hülpert (Altgesellschafter), Ulrike Drossel (Bürgermeisterin Holzwickede), Jürgen Hens (Geschäftsführer Porsche Zentrum Recklinghausen) und Oliver Engbrocks (Gesamtvertriebsleiter Porsche West/Mitte). (Foto: Porsche Zentrum)
Jörg Schiffer (Geschäftsführer Habau GmbH), Markus Schiltkamp (Verwaltungsrat Hülpert-Gruppe), Michael Sprenger (Hülpert-Geschäftsführer), Alexander Pollich (CEO Porsche Deutschland GmbH), Katrin Hüpler (Hülpert-Gesellschafterin), Wilhelm Hülpert (Altgesellschafter), Ulrike Drossel (Bürgermeisterin Holzwickede), Jürgen Hens (Geschäftsführer Porsche Zentrum Recklinghausen) und Oliver Engbrocks (Gesamtvertriebsleiter Porsche West/Mitte). (Foto: Porsche Zentrum)

Auf dem exponierten Grundstück an der Ecke Chaussee/Nordstraße gegenüber dem Flughafen Dortmund tut sich etwas: Gestern Mittag (24.7.) wurde dort der symbolische erste Spatenstich für das neue Porsche Zentrum Dortmund gesetzt.

Wie das Unternehmen dazu mitteilt, entsteht dort im Gewerbegebiet Eco Port auf 24.695 Quadratmetern für rund 16 Millionen Euro ein Neubau, der eine Ausstellungsfläche für 37 der faszinierenden Sportwagen bietet. Für das Porsche Zentrum Dortmund, das zur Hülpert-Gruppe in Dortmund gehört, ist es eine wichtige Investition in die Zukunft, die neben zusätzlichen Arbeitsplätzen auch mehr Raum für die wachsende Porsche Erlebniswelt bringen soll.

In unmittelbarer Nähe zum Dortmunder Flughafen gelegen, ist der neue Standort geradezu prädestiniert, um der Mobilität von morgen ein ideales neues Zuhause zu geben. „Als wichtiges internationales Drehkreuz steht unser Airport für Weltoffenheit, Reiselust und die Möglichkeit zur Horizonterweiterung – starke Werte, die auch in unserem Unternehmen großgeschrieben werden“, heißt es auf der Homepage des Unternehmens dazu.

Eröffnung bis Ende 2020 geplant

Das neue Porsche Zentrum Dortmund soll spätestens Ende 2020 seine Pforten öffnen. 

In architektonischer Hinsicht nimmt der Neubau eine eine echte Vorreiterstellung ein. So wird es der erste Neubau-Pilot weltweit sein, der komplett im Sinne der neuen Corporate Identity des Hauses Porsche – „Destination Porsche“ – errichtet wird. „Mit ,Destination Porsche‘ werden unsere Porsche Zentren zum Treffpunkt für Kunden und Fans der Marke. In Dortmund setzen wir das Konzept erstmals vollständig um und zeigen damit, wie wir in unserem Handel immer stärker ein Erlebnis der Marke ermöglichen“, sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der Porsche AG. „Wir freuen uns, mit dem Pilot in Dortmund Vorreiter für die Weiterentwicklung unseres Vertriebsmodells durch ,Destination Porsche‘ sein zu können“, bestätigt Alexander Pollich, Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH. „Ich bin mir sicher, dass wir mit Hülpert Automobile den richtigen Partner für dieses wegweisende Projekt an unserer Seite haben.“


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv