Streetfood-Markt mit „Chris and The Poor Boys“

Unter­halten am Don­nerstag auf dem Street­food-Markt: Chris and The Poor Boys aus Dort­mund. (Foto: Agentur) 

Beim Holzwickeder Street­food-Markt am Don­nerstag dieser Woche (13. Juli) sorgen alte Bekannte für die Live-Musik: „Chris and The Poor Boys“ haben schon im Sep­tember vorigen Jahres für beste Stim­mung auf dem Street­food-Markt vor dem Rat­haus gesorgt.

Kein Wunder, ist die Band aus Dort­mund doch seit mehr als 15 Jahren eine der belieb­te­sten und meist­ge­buchten Mobil­bands Deutsch­lands. Mit viel Spiel­freude und hand­ge­machter Musik auf aku­sti­schen Instru­menten wie Gitarre, Bass, Akkor­deon und Per­cus­sion sind The Poor Boys immer nah dran und mitten drin in ihrem Publikum. Das Reper­toire der Jungs, die je nach Bedarf in großer oder kleiner Beset­zung und auch mal um eine Dame ergänzt spielen, ist ganz und gar nicht arm, son­dern besteht aus Oldies, Rock/Pop-Klas­si­kern, aktu­ellen Chart-Hits und aus­ge­wählten Country und Irish-Folk-Songs.

Aber nicht nur beim musi­ka­li­schen, auch beim lukul­li­schen Angebot erwartet die Besu­cher bewährte Qua­lität – am Don­nerstag erst­mals ergänzt um einen Food-Truck, aus dem sich Markt­be­su­cher mit leckeren Bur­gern ver­sorgen können.

Wie der kom­mu­nale Wirt­schafts­för­derer Stefan Thiel erklärt, wollen sich die Ver­an­stalter künftig aber auch stärker für lokale Ver­eine und Insti­tu­tionen öffnen und diese ein­be­ziehen. Über­morgen soll das bereits deut­lich werden: Erst­mals wird der Verein „Wir für Holzwickede“ auf dem Street­food-Markt Lese­futter an seinem Bücher­stand anbieten. Und auch der Senio­ren­beirat wird einen Infor­ma­ti­ons­stand am Rande des Marktes auf­bauen und über seine Arbeit und Anliegen infor­mieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.