Wer keinen Termin im Bürgerbüro hat, bekommt Wartemarken ab Juni innerhalb festgelegter Zeitfenster. (Foto: Constanze Rauert)

Straßenverkehrsbehörde: Kreis organisiert Wartemarken-System neu

Wer keinen Termin im Bürgerbüro hat, bekommt Wartemarken ab Juni innerhalb festgelegter Zeitfenster. (Foto: Constanze Rauert)
Wer keinen Termin im Bür­ger­büro hat, bekommt War­te­marken ab Juni inner­halb fest­ge­legter Zeit­fen­ster. (Foto: Con­stanze Rauert – Kreis Unna)

Neue Kenn­zei­chen, neue Füh­rer­scheine und noch mehr. Im Bür­ger­büro dreht sich alles ums Fahr­zeug und der Andrang an den Schal­tern steigt. Kon­se­quenz: Wer spontan rein­schaut, kann schon mal lange warten. Das ist ärger­lich und soll nicht sein, sagt der Kreis und orga­ni­siert ab 1. Juni für Kunden ohne Termin die Aus­gabe von War­te­marken neu.

Die Zahl der Fahr­zeuge steigt stetig. Es werden aber nicht nur neue ange­meldet. Alte werden ebenso umge­meldet oder aus­ge­mu­stert. Es ist also viel Bewe­gung im Geschäft mit der Beweg­lich­keit per Auto, Krad und Co. Das merken die Kunden, wenn sie warten müssen, das spüren die Ver­wal­tungs­kräfte, wenn sie die Papiere bear­beiten. Um den „Druck vom Kessel“ zu nehmen, ändert der Kreis die Fri­sten für die Aus­gabe von War­te­marken für alle die neu, die keinen Termin gemacht haben.

Bedienung am Schalter garantiert

Im Ergebnis wird die Aus­gabe der War­te­marken für Spon­tan­kunden in den Kreis­häu­sern in Unna und in Lünen etwas ver­kürzt, aber: „Wer bis zum Ende der Aus­ga­be­fri­sten eine War­te­marke gezogen hat, ist auf keinen Fall ver­geb­lich gekommen. Er wird garan­tiert bedient, auch wenn die all­ge­meinen Öff­nungs­zeiten vorbei sind“, sagt Silke Neu­bert, zustän­dige Sach­ge­biets­lei­terin beim Kreis.

Die Aus­gabe von War­te­marken für Kunden ohne Termin ist ab Juni wie folgt gere­gelt:

Bür­ger­büro Kreis­haus Unna:

  • mon­tags bis 15.30 Uhr
  • mitt­wochs und frei­tags bis 11.30 Uhr
  • don­ners­tags bis 16.30 Uhr.

Zulas­sungs­stelle Kreis­haus Lünen:

  • mon­tags bis frei­tags bis 11.30 Uhr sowie
  • don­ners­tags zusätz­lich ab 13.30 bis 16.30 Uhr.

Übri­gens: Wer vorher schon einen Termin für den Kreis­haus­be­such ver­ein­bart hat, bekommt die War­te­marken nach wie vor bis zum Ende der Öff­nungs­zeiten und der Diens­tag­nach­mittag gehört im Bür­ger­büro sowieso nur denen mit einem vorher ver­ab­re­deten Termin. PK | PKU

Straßenverkehrsamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv