Steinbruchstraße bleibt weiterhin gesperrt

Gleich mehrere Bäume hat Sturmtief Friederike hier geknickt: Die Steinbruchstraße bleibt vorläufig gesperrt.  Die ZTufahrt zum Parkplatz Schöne Flöte ist von dem Billmericher Weg aus frei. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Gleich meh­re­re Bäu­me hat Sturm­tief Frie­de­ri­ke hier geknickt: Die Stein­bruch­stra­ße bleibt vor­läu­fig gesperrt. Vom Bill­me­ri­cher Weg aus ist die Zufahrt zum Park­platz Schö­ne Flö­te frei. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Die Auf­räum­ar­bei­ten neh­men mehr Zeit in Anspruch als zunächst gedacht. Die ent­spre­chen­den Fach­fir­men haben alle Hän­de voll zu tun, um die Stra­ßen in ganz NRW von umge­stürz­ten Bäu­men zu befrei­en. Nach Mit­tei­lung der Gemein­de bleibt die Stein­bruch­stra­ße des­halb wei­ter­hin gesperrt. Vor­aus­sicht­lich noch bis kom­men­de Woche wird es dau­ern,  bis die Stein­bruch­stra­ße geräumt und wie­der durch­gän­gig befahr­bar ist.

Auch Waldgebiete gesperrt

Außer­dem hat der Lan­des­be­trieb Wald und Holz aus Grün­den der Gefah­ren­ab­wehr durch Ord­nungs­be­hörd­li­che Ver­fü­gung von heu­te (19. Janu­ar) das Betre­ten aller Wäl­der im Kreis Unna zum Zwecke der Erho­lung unter­sagt. Das Betre­tungs­ver­bot gilt zunächst bis Sonn­tag, 28. Janu­ar,  24 Uhr.

Ver­stö­ße gegen die­se Ord­nungs­be­hörd­li­che Ver­ord­nung stel­len eine Ord­nungs­wid­rig­keit dar und kön­nen mit einer Geld­bu­ße bis zu 25.000 Euro geahn­det wer­den.

Das Ord­nungs­amt der Gemein­de Holzwicke­de warnt in die­sem Zusam­men­hang vor mög­li­cher­wei­se losen sowie her­un­ter­fal­len­den Ästen und rät daher mit Ver­weis auf die­se Ord­nungs­be­hörd­li­che Ver­fü­gung drin­gend von Spa­zier­gän­gen, Jog­gin­g­läu­fen oder Rad­tou­ren durch Wäl­der ab.

 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.