Steigende Übernachtungszahlen: Tourismus im IHK-Bezirk weiter im Aufwind

Im Kreis Unna hat der Rad­tou­rismus beson­dere Bedeu­tung laut IHK-Studie: Klaus-Peter Dür­holt und Birgit Hei­ne­kamp vom Kreis Unna stellen die neue Fahr­rad­karte des Kreises vor. (Foto: G. Klumpp – Kreis Unna)

Die Region der Indu­strie- und Han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund mit den Städten Dort­mund, Hamm und dem Kreis Unna erreicht wieder Best­marken bei den Zahlen der Gäste­an­künfte und ‑über­nach­tungen. Das zeigen die aktu­ellen Beher­ber­gungs­zahlen im Rei­se­ver­kehr des Sta­ti­sti­schen Lan­des­be­triebes Infor­ma­tion und Technik Nord­rhein-West­falen (IT NRW).

Rund 1,05 Mil­lionen Gäste besuchten im Jahr 2016 die 154 Beher­ber­gungs­be­triebe (mit min­de­stens zehn Betten) im IHK-Bezirk. Gegen­über dem Vor­jahr (2015: gut 1,03 Mil­lionen Ankünfte) ist das eine Stei­ge­rung von etwa zwei Pro­zent.

Auch bei den Über­nach­tungs­zahlen weisen die Hote­liers aus der Region deut­liche Stei­ge­rungs­raten auf. Gut 1,78 Mil­lionen Über­nach­tungen von in- und aus­län­di­schen Gästen gab es in den Städten Dort­mund, Hamm und dem Kreis Unna im Jahr 2016. Dies ist ein Anstieg von knapp fünf Pro­zent. Im Ruhr­ge­biet „näch­tigten“ ins­ge­samt 6,46 Mil­lionen in- und aus­län­di­sche Besu­cher. Gegen­über dem Vor­jahr fällt die Stei­ge­rung mit gut drei Pro­zent geringer aus als im IHK-Bezirk. 2016 hat die Stadt Dort­mund mit rund 1,22 Mil­lionen Gäste­über­nach­tungen die Mil­lio­nen­grenze wieder deut­lich über­schritten. Das Deut­sche Fuß­ball­mu­seum, die BVB-Spiele auf natio­nalem und inter­na­tio­nalem Par­kett, aber auch der Weih­nachts­markt sind Anzie­hungs­punkte für viele in- und aus­län­di­sche Besu­cher.

Radtourismus im Kreis Unna von besonderer Bedeutung

Für die Stadt Hamm und den Kreis Unna hat der Fahr­rad­tou­rismus (Römer-Lippe-Route und Ruhr­tal­radweg) einen beson­deren Stel­len­wert. Aber auch die ver­schie­denen Kultur- und Frei­zeit­ein­rich­tungen besitzen über­re­gio­nale Strahl­kraft.

Anfang des Jahres ver­öf­fent­lichte die IHK zu Dort­mund auch die Ergeb­nisse der IHK-Tou­ris­mus­um­frage. Der Posi­tiv­trend bei der Geschäfts­ent­wick­lung in der Tou­ris­mus­branche hält weiter an, so ein Ergebnis der Umfrage. In der Gastro­nomie und Hotel­lerie gaben fast 89 Pro­zent der befragten Unter­nehmen an, dass in der Som­mer­saison 2016 die Geschäfte gut oder befrie­di­gend ver­laufen sind. Ähn­lich erfreu­lich stellte sich die Situa­tion für die Rei­se­branche dar. Fast 88 Pro­zent der Rei­se­büros, Rei­se­ver­an­stalter und Omni­bus­un­ter­nehmen hatten im ver­gan­genen Jahr eine gute oder zufrie­den­stel­lende Saison.

IHK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv