SPD will Kleingärtner Am Oelpfad finanziell unterstützen

Die Senioren und das Betreuerteam des Cafés Yesterday bei ihrem Besuch in der Kleingartenanlage Am Oelpfad. (Foto: privat)

Die Senioren und das Betreu­er­team des Cafés Yesterday bei ihrem Besuch in der Klein­gar­ten­an­lage Am Oel­pfad. (Foto: privat)

Die SPD-Frak­tion möchte dem Klein­gar­ten­verein „Am Oel­pfad“ ab 2019 einen jähr­li­chen Zuschuss für nach­ge­wie­sene Kosten in Höhe von bis zu 500 Euro gewähren. Einen ent­spre­chenden Antrag hat die SPD-Frak­tion jetzt zur Bera­tung im Fach­aus­schuss bzw. Rat gestellt. 

Der Klein­gar­ten­verein unter­hält und pflegt seit vier Jahr­zehnten für unsere Gemeinde Grün­flä­chen, ein­schließ­lich Kin­der­spiel­platz und Sitz­ge­le­gen­heiten, die als Nah­erho­lungs­ge­biet für Jung und Alt in Holzwickede nicht mehr weg­zu­denken sind“, begründet SPD-Spre­cher Man­fred Matysik den Antrag seiner Frak­tion. „Klein­gar­ten­an­lagen lei­sten auch wich­tige Bei­träge für gesell­schaft­liche Inte­gra­tion und kul­tu­relle Viel­falt und ver­mit­teln ein Stück Natur­nähe.“

Für die Pflege der Bäume und der Anlage mit den Wegen und seinen auf­wendig ange­legten Lehr­pfaden würden die Klein­gärtner nicht nur jähr­lich über 1 000 Arbeits­stunden erbringen, son­dern auch Mate­ria­lien und Gar­ten­ge­räte über den Verein anschaffen und finan­zieren.

Die SPD-Frak­tion bean­tragt des­halb ab 2018 dem Verein jähr­lich einen Zuschuss für nach­ge­wie­senen Kosten in Höhe von bis zu 500 Euro als finan­zi­ellen Bei­trag und „vor allen Dingen als Aner­ken­nung für die gelei­stete Arbeit in unserer Gemeinde“ zu gewähren.

Wir können stolz darauf sein, eine mit Aus­zeich­nungen gekrönte Klein­gar­ten­an­lage zu haben, die auch dazu bei­trägt, dass unsere Gemein­de­mitte grüner und lebens­werter wird.“

Man­fred Matysik, SPD-Spre­cher

Die SPD erin­nert in diesem Zusam­men­hang auch an Artikel 29 der Lan­des­ver­fas­sung NRW, in dem aus­drück­lich auf eine „För­de­rung für das Klein­gar­ten­wesen“ hin­ge­wiesen wird. Bereits mehr­fach habe der Klein­gar­ten­verein „Am Oel­pfad“ den Lan­des­wett­be­werb der „Roten Azalee“ gewonnen und damit die Gemeinde auch als Nah­erho­lungs­ge­biet über­re­gional bekannt gemacht. 

Wir können stolz darauf sein, eine mit Aus­zeich­nungen gekrönte Klein­gar­ten­an­lage zu haben, die auch dazu bei­trägt, dass unsere Gemein­de­mitte grüner und lebens­werter wird“, so Man­fred Matysik.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.