Passend zum heißen Sonntag verteilte Ratskandidatin Heike Bartmann-Scherding für das SPD Team heute (9. August) auf dem Kommunalfriedhof rote Gießkannen. (Foto: SPD)

SPD verstärkt Aktivitäten im Wahlkampf: Zaungespräch in Opherdicke als neues Format

Passend zum heißen Sonntag verteilte Ratskandidatin Heike Bartmann-Scherding für das SPD Team heute (9. August) auf dem Kommunalfriedhof rote Gießkannen. (Foto: SPD)
Pas­send zum heißen Sonntag ver­teilte Rats­kan­di­datin Heike Bart­mann-Scher­ding für das SPD Team heute (9. August) auf dem Kom­mu­nal­friedhof rote Gieß­kannen. (Foto: SPD)

Mit Blick auf den 13. Sep­tember ver­stärkt die SPD ihre Wahl­kampf­ak­ti­vi­täten. Eine Idee sind dabei soge­nannte Zaun­ge­spräche. Rats­kan­di­daten und der Bür­ger­mei­ster­kan­didat der SPD treffen sich dabei an einer mar­kanten Stelle in ihrem Wahl­be­zirk und stehen für Gespräche mit Anwoh­nern und Pas­santen zur Ver­fü­gung. Danach folgt ein kleiner Rund­gang durch den Wahl­be­zirk, wobei die Teil­nehmer das Gespräch mit den Wäh­le­rinnen und Wäh­lern suchen, Themen oder Pro­bleme direkt auf­greifen zu können. Am Samstag (8.8.) fand ein erstes dieser Zaun­ge­spräche in Opher­dicke statt.

Teil­nehmer des Zaun­ge­sprächs, das selbst­ver­ständ­lich unter Ein­hal­tung der Corona-Regeln statt­fand, waren neben dem Bür­ger­mei­ster­kan­di­daten der SPD, Peter Wehlack, auch Geschäfts­führer Thomas Ber­ger­mann sowie die Elfie Schwetlick und Volker Schütte, die beiden desi­gnierten Orts­vor­steher der SPD für Opher­dicke und Hengsen, sowie Dr. Dr. Gün­ther Dres­sel­haus.

Dieses für Holzwickede neue Wahl­kampf­format soll jeweils nur etwa eine Stunde dauern und ohne großen Auf­wand statt­finden. Die SPD ver­spricht sich von diesen Zaun­ge­sprä­chen, sich noch inten­siver um die Belange der Men­schen in den 16 Wahl­be­zirken der Gemeinde küm­mern zu können.

Rote Gießkannen und Treckerfahrt

Wie Elfie Schwetlick anschlie­ßend erklärte, ver­lief das erste der Zaun­ge­spräche am Samstag recht zufrie­den­stel­lend. „Wir fünf Teil­nehmer haben uns vor­mit­tags am Brunnen in Opher­dicke getroffen und sind dann anschlie­ßend durchs Dorf gelaufen und haben dabei wirk­lich gute Gespräche mit den Leuten geführt. Der Ver­kehr im Dorf war natür­lich ein großes Thema bei den mei­sten Men­schen hier“, so Elfie Schwetlick weiter. „Die vielen Lkw auf der Müh­len­straße und im Dorf wurden beklagt, aber auch ein Fuß­gän­ger­überweg gefor­dert.“

Wei­tere Themen waren der feh­lende Lebens­mit­tel­markt und die Ver­sor­gung in Opher­dicke sowie der Wunsch vor allem älterer Opher­dicker, die ihren Lebens­abend im Dorf ver­bringen möchten. Was den Lebens­mit­tel­marfkt angeht, konnten die fünf Lokal­po­li­tiker den Opher­dickern wenig Hoff­nung machen. „Dafür ist Opher­dicke leider zu klein“, so Elfie Schwetlick. Bei den Senio­ren­woh­nungen im Dorf sieht das anders aus. „Hier ist ja etwas in Pla­nung als Nach­fol­ge­nut­zung am Standort des AWO-Kin­der­gar­tens“, erin­nert Schwetlick. „Dort soll mög­lichst auch noch ein Cafe unter­ge­bracht werden.“

Bei einer wei­teren Aktion auf dem Kom­mu­nal­friedhof ver­teilte am heu­tigen Sonntag (9. August) Rats­kan­di­datin Heike Bart­mann-Scher­ding für das Team der SPD Holzwickede knall­rote Gieß­kannen an die Fried­hofs­be­su­cher. In der aktu­ellen Hit­ze­pe­riode wurde das prak­ti­sche Prä­sent dankbar ange­nommen.

Neben wei­teren Zaun­ge­sprä­chen lädt die SPD auch noch zu einer Trecker­fahrt durch die Orts­teile ein, die am 4. Sep­tember statt­finden soll.

SPD


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv