SPD-Fraktion für Mike-Sebastian Janke als neuen Kreisdirektor

Soll neuer Kreisdirektor werden: Mike-Sebastian Janke (Foto: Stadt Iserlohn)

Soll nach Vorstellung der SPD neuer Kreisdirektor werden: Mike-Sebastian Janke (Foto: Stadt Iserlohn)

Einstimmig sprach sich die SPD-Kreistagsfraktion nach den Vorstellungsgesprächen für die Stelle des Kreisdirektors dafür aus, Mike-Sebastian Janke am Dienstag (8. Mai) im Kreistag zum neuen Kreisdirektor zu wählen. Mike-Sebastian Janke soll damit die Nachfolge von Dr. Thomas Wilk antreten, der zu Jahresbeginn als Abteilungsleiter in das Ministerium für Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen wechselte.

Am Dienstagabend (17. April) hatten sich im Kreishaus zwei Bewerber der Fraktion vorgestellt, die beide nach der Kreisordnung über die formalen Voraussetzungen verfügen, als zweiter Mann der Kreisverwaltung das Amt bekleiden zu können. Auf Grund der kommunalpolitischen  Erfahrung als Beigeordneter der Stadt Iserlohn zeigte sich in der Diskussion bei den Fraktionsmitgliedern eine klare Präferenz für Mike-Sebastian Janke.

Die SPD-Fraktion ist, auch wenn sie jetzt mit einem klaren Votum für Mike-Sebastian Janke ins Rennen geht, auf Unterstützung auch bei den anderen Fraktionen und der Gruppe Piraten angewiesen. „Es wäre schön, wenn wir für den neuen Spitzenmann einen möglichst breiten Vertrauensbeweis über alle Fraktionen hinweg bekommen könnten“, sagt Brigitte Cziehso.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.