Kreisdirektor Mike-Sebastian Janke nimmt den Spendenscheck über 33.500 € für das Haus Opherdicke von Klaus Moßmeier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Unna Kamen, dankend entgegen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Sparkasse spendet 33.500 Euro für Haus Opherdicke: Kreis verbessert Innenausstattung

Kreisdirektor Mike-Sebastian Janke nimmt den Spendenscheck über 33.500 € für das Haus Opherdicke von Klaus Moßmeier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Unna Kamen, dankend entgegen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Kreisdirektor Mike-Sebastian Janke (li.) nimmt den Spendenscheck über 33.500 € für das Haus Opherdicke von Klaus Moßmeier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Unna Kamen, dankend entgegen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Tagungen, Trauungen und Konzerte: Das Museum Haus Opherdicke ist ein beliebter Austragungsort für Kulturveranstaltungen und verschiedenste Begegnungen gesellschaftlicher Art. Die Sparkasse Unna Kamen hat dem Kreis Unna für das kreiseigene Gut nun eine Spende in Höhe von insgesamt 33.500 Euro zur Verfügung gestellt. Die Spende kam vor allem der Inneneinrichtung des Hauses zu Gute. 

Eine neue Bühne und stimmungsvolle Beleuchtung für den Spiegelsaal, neue Stühle und Tische für das Haupt- und das Bauhaus hat der Kreis von der Spendensumme angeschafft. Das neue Mobiliar ist nicht nur moderner und leichter, wie Kreisdirektor und Kulturdezernent Mike-Sebastian Jahnke erklärt. Es ist vor allem auch viel mobiler und damit multifunktioneller einsetzbar. Vorbei die Zeiten, in denen die Hausmeister und Mitarbeiter über die alten, schweren Möbel klagten, die nur eine Aufstellung zuließen.

Neues Mobiliar multifunktionaler

„Unser Anliegen ist es, das Haus Opherdicke mit Leben zu füllen. Das ist aber nur möglich, wenn das Haus – mit all seinen Details – in gutem Zustand gehalten wird. Diesbezüglich bringt uns das Engagement der Sparkasse Unna Kamen einen guten Schritt weiter, wofür ich mich ganz herzlich bei Klaus Moßmeier bedanke“, betont Kreisdirektor und Kulturdezernent Mike-Sebastian Janke.

„Uns freut es sehr, diesen Ort, der von nachhaltiger Bedeutsamkeit geprägt ist, ein Stück weit unterstützen zu können“, erwiderte der Sparkassen-Vorstandsvorsitzende. Klaus Moßmeier erinnerte daran, dass die Sparkasse etwa 400 Anträge auf Unterstützung im Jahr erhält und seit vielen Jahren schon regelmäßig etwa zwei Millionen Euro im Jahr für diese Zwecke in der Region verteilt. „Das ist unsere Art der Dividende, die aber allen Bürgern und Vereinen zugute kommt.“

Persönlich kennt Klaus Moßmeier das Haus Opherdicke von zahlreichen Veranstaltungen der Sparkasse, aber auch privaten Besuchen sehr gut. Das neue Mobiliar passe absolut in das stimmige Ambiente von Haus Opherdicke, lobte er. „Ich freue mich besonders über die neue Bühne im Spiegelsaal. Die alte Bühne wirkte auf mich immer wie ein Palettenstapel und war schon etwas störend.“

Ausflugsziel, Tagungs- und Veranstaltungsort

Für Tagungen, aber auch private Feiern wie Hochzeiten oder Geburtstage, ist Haus Opherdicke mittlerweile eine der ersten Adressen in der Region geworden, so Mike-Sebastian Janke. Auch als Ausflugsziel bietet das kreiseigene Gut mit seinen wechselnden Kunstausstellungen, Konzerten verschiedener Stilrichtungen und einem aussichtsreichen Bistro mit Blick ins Ruhrtal einiges, was viele Herzen begehren.

Ab September gibt es Werke von Hermann Stenner im Museum und tolle Darbietungen auf der Opherdicker Herbstbühne in der Scheune des Anwesens.

Haus Opherdicke, Sparkasse, Spende


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv