Sozialleistungen kommen ab 1. Januar direkt vom Kreis Unna

Bezugs­be­rech­tig­te In Holzwicke­de bekom­men ab 1. Janu­ar bestimm­te Sozi­al­lei­stun­gen nicht mehr von der Gemein­de, son­dern direkt vom Kreis Unna über­wie­sen. Bis auf eine Anga­be auf dem Kon­to­aus­zug ändert sich nichts für die Emp­fän­ger. Dar­auf weist der Fach­be­reich Arbeit und Sozia­les beim Kreis Unna hin.

Hin­ter­grund ist die inter­kom­mu­na­le Zusam­men­ar­beit im Pro­jekt „Ein­heit­li­ches Sozi­al­we­sen“. In Berg­ka­men, Bönen und Schwer­te läuft das Pro­jekt bereits seit einem Jahr erfolg­reich. Nun stei­gen auch Holzwicke­de, Fröndenberg/Ruhr, Kamen, Lünen, Selm, Unna und Wer­ne um. Das bedeu­tet für Emp­fän­ger von Lei­stun­gen der Grund­si­che­rung im Alter, bei Erwerbs­min­de­rung und Hil­fe zum Lebens­un­ter­halt, dass der Kreis das Geld direkt auf das jewei­li­ge Kon­to über­weist.

Für Antrags­stel­ler oder Lei­stungs­be­rech­tig­te erge­ben sich dar­über hin­aus kei­ne wesent­li­chen Ände­run­gen. Für die Bera­tung, die Antrags­an­nah­me und die Ent­schei­dung über die Anträ­ge sind die Mit­ar­bei­ter der kreis­an­ge­hö­ri­gen Städ­te und Gemein­den wei­ter die rich­ti­gen Ansprech­part­ner.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.