Karl May in 1906. (Foto: Erwin Raupp cort. Karl May Museum, Radebeul, - Wikipedia - gemeinfrei).

Sonntagsöffnung mit dem Literaturkreis in der Begegnungsstätte: „Karl Mays Leben und Werke“

Karl May in 1906. (Foto: Erwin Raupp cort. Karl May Museum, Radebeul, - Wikipedia - gemeinfrei).
Karl May in 1906. (Foto: Erwin Raupp / Karl May Museum, Radebeul / Wikipedia – gemeinfrei).

Der Literaturkreis der Seniorenbegegnungsstätte lädt alle interessierten Holzwickeder zu einem Literaturnachmittag „Karl Mays Leben und Werke“am Sonntag, 30. Oktober, in die Einrichtung an der Berliner Allee 16a ein.

Wer kennt Sie nicht, die Bücher wie „Der Schatz im Silbersee“, „Durchs wilde Kurdistan“ oder auch die
aktuell umstrittene „Winnetou-Trilogie“. Karl May war einer der produktivsten Autoren und gilt als
einer der am meisten gelesenen Schriftsteller deutscher Sprache. Die Gesamtauflage seiner Werke
wird weltweit auf über 200 Millionen Bücher geschätzt. Aus Anlass seines 110. Todestages wird,
nachdem ein Blick auf sein abenteuerliches Leben geworfen wurde, aus verschiedenen Werken Karl
Mays vorgelesen.
Bevor der thematische Teil beginnt, besteht die Möglichkeit in gemütlicher Atmosphäre ab 14.30 Uhr
Kaffee zu trinken. Einlass ist ab 14 Uhr. Beginn: 15 Uhr. Karten zum Preis von fünf Euro (inklusve Kaffee und Kuchen) sind
im Büro des Hauses ab Freitag, 14. Oktober, 9 Uhr, zu erwerben. Eine telefonische Vorbestellung ist ab diesem Zeitpunkt unter Tel. 44 66 möglich.

  • Termin: Sonntag, 30. Oktober, 15 Uhr, Seniorenbegegnungsstätte, Berliner Allee 16a

Literaturkreis, Seniorenbegegnungsstätte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv