Kerstin Dreisbach Dirb (li.) und Ilka Breker haben heute die Litfaßsäule an der Lessing- Ecke Breslauer Straße für die Bilder der Kinder vorbereitet. (Foto: privat)

Sonne lockt Malerinnen aus dem Haus: Litfaßsäule an Lessingstraße für Kinder-Bilder vorbereitet

Kerstin Dreisbach Dirb (li.) und Ilka Breker haben heute die Litfaßsäule an der Lessing- Ecke Bresdlauer Straße für die Bilder der Kinder vorbereitet. (Foto: privat)
Kerstin Dreisbach Dirb (li.) und Ilka Breker haben heute die Litfaßsäule an der Lessing- Ecke Bresdlauer Straße für die Bilder der Kinder vorbereitet. (Foto: privat)

Eigentlich war die Aktion erst für die kommende Woche angekündigt, doch das schöne Wetter hielt die beiden Malerinnen nicht mehr zu Hause: Die Holzwickeder Künstlerin Ilka Breker und Kerstin Dreisbach-Dirb, Mitarbeiterin im Terffpunkt Villa, haben die triste Litfaßsäule an der Lessing- Ecke Breslauer Straße bereits heute kreativ umgestaltet.

Die Litfaßsäule ist eine von insgesamt drei Säulen, die von Ilka Breker zur kreativen Gestaltung übernommen worden ist. Die Gestaltung der Säule an der Lessingstraße war ursprünglich als Mitmach-Kunstaktion für Kinder geplant. „Aus Coronaschutz-Gründen war das leider nicht möglich“, bedauern die beiden Künstlerinnen sehr.

Stattdessen soll die Litfaßsäule nun mit Bildern und Motiven der Kinder gestaltet werden. Die beiden Frauen haben die Litfaßsäule heute „grundiert“ und für die weitere Gestaltung mit Bildern der Kinder vorbereitet.

Die Kinder können sich ab morgen (11. Mai) Kreativtüten mit jeweils zwölf Farbstiften und Papier sowie einer Anleitung in der Villa abholen.

Kinder malen ihre Welt mit Corona

Arbeitsauftrag für die Kinder ist es dann, aufzumalen, wie sich ihr Leben seit Corona verändert hat: Was hat sich verändert? Was gefällt Euch nicht so gut? Gibt es Dinge, die für Euch neu sind und die Euch gefallen? Was wünscht ihr Euch? Was wünscht Ihr Euch für die Zeit nach Corona?

„Es können auch mehrere Bilder gestaltet werden“, sagt Kerstin Dreisbach-Dirb. „Es darf gemalt, geklebt, geschrieben, gezeichnet, gekleckst werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.“

Die gemalten Bilder können bis Freitag (21. Mai) per Mail an treffpunkt-villa@kreis-unna.de oder persönlich im Treffpunkt Villa, Rausinger Str. 1, abgegeben werden.

„Wir lassen die Bilder dann einscannen und als Plakat ausdrucken und kleben sie dann an der vorbereiteten Litfaßsäule auf“, versprechen die beiden Künstlerinnen.  „Eine Plakatfläche lassen wir auch bewusst frei, damit Kinder und Jugendliche spontan ihre Gedanken aufschreiben können.“

Übrigens: Der Treffpunkt Villa bietet in jeder Woche Kreativtreff-Tüten für Kinder ab sechs Jahren an, meistens angelehnt an das normalerweise stattfindende Programm.  Die Tüten werden bei gutem Wetter draußen vor der Haustür aufgehängt oder drinnen im Eingangsbereich aufgebaut. Sie können jeweils dienstags – donnerstags in der Zeit von 13 bis 15 Uhr abgeholt werden.

Ilka Breker, Litfaß, Treffpunkt Villa


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

  • Toll, wie Ilka Breker unsere Gemeinde durch Ihre farbenfrohen Gemälde bereichert. Dass danach noch Kinder die Möglichkeit haben, sich daran zu beteiligen ist eine klasse Idee vom Treffpunkt Villa. Vielen Dank für die Initiative!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv