Am Flughafen Dortmund hat heute ein Service-Fahrzeug das Regierungsflugzeug der Kanzlerin beschädigt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Fahrzeug beschädigt Regierungsflieger am Rumpf: Abflug der Kanzlerin verhindert

Am Flughafen Dortmund hat heute ein Service-Fahrzeug das Regierungsflugzeug der Kanzlerin beschädigt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Am Flughafen Dortmund hat heute ein Service-Fahrzeug das Regierungsflugzeug der Kanzlerin beschädigt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Pannenserie dert dem Regierungsflugzeuge will nicht abreißen: Jetzt ist ein Service-Fahrzeug am Flughafen Dortmund in das Regierungsflugzeug gefahren und verhinderte den pünktlichen Abflug von Bundeskanzlerin Angela Merkel von Dortmund nach Berlin.

Wie die Flughafenbetreiber dazu heute mitteilen, „touchierte ein Handling-Fahrzeug“ am heutigen Tage (13. Mai) gegen 13.25 Uhr am Dortmund Airport das Regierungsflugzeug, mit dem Bundeskanzlerin Angela Merkel um 15.45 Uhr von Dortmund nach Berlin fliegen wollte.

Die Global 5000 der Flugbereitschaft des Bundesministeriums für Verteidigung wurde dabei am Rumpf beschädigt. Das Flugzeug stand auf einer Parkposition. Zum Zeitpunkt des Geschehens waren die Passagiere einschließlich der Bundeskanzlerin bereits ausgestiegen, heißt nes in der Pressemitteilung weiter. „Drei Crew-Mitglieder befanden sich noch im Flugzeug, für sie bestand aber zu keiner Zeit eine Gefahr.“

Der Grund, warum sich das Handling-Fahrzeug, ein Renault Trafic, in Bewegung setzte, wird noch untersucht. Das Ausmaß des Schadens ist ebenfalls noch nicht bekannt. „Der Dortmund Airport wird den Vorfall eingehend prüfen und bedauert außerordentlich, dass der Bundeskanzlerin dadurch Unannehmlichkeiten entstanden sind“, schließt die Mitteilung der Flughafenbetreiber.

Flughafen, Kanzlerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv