Seniorenbeirat sauer: Gespendete Ruhebank von Vandalen sinnlos zerstört

Die von unbekannten vandalen zerstörte Ruhebank an der Haktes5telle gegenüber der Begegnungsstätte an der Berliner Allee. (Foto: F. Brockbals – Seniorenbeirat)

Viele ältere Holzwickeder, und nicht nur die, sind nicht mehr so gut zu Fuß und dankbar, wenn sie eine Möglichkeit vorfinden, sich unterwegs kurz auszuruhen. Der Seniorenbeirat hat deshalb in Zusammenarbeit mit der Karl-Brauckmann-Schule einige Ruhebänke herrichten und im Gemeindegbiet aufstellen lassen. Eine dieser Bänke, die gegenüber der Begegnungsstätte an Berliner Allee an der Bushaltestelle steht, ist von Vandalen zerstört worden.

„Die Sitzfläche ist abgebrochen worden, so dass Verletzungsgefahr besteht, wenn man sich setzen würde“, sagt Frank Brockbals. Für die Übeltäter hat der Vorsitzende des Seniorenbeirates kein Verständnis. „Das ist doch einfach nur sinnlose Zerstörungswut. Ich würde wirklich gerne wissen, was in den Köpfen der Menschen vorgeht, die so etwas machen.“

Karl-Brauckmann-Schüler werden Bank reparieren

Der Vorsitzende des Seniorenbeirates hat den Schaden diese Woche zufällig entdeckt und die Bank mit rot-weißen Flatterband sperren lassen. „Wir gibt schließlich auch eine Verkehrssicherungspflicht.“  

Mit dem Leiter der Karl-Brauckmann-Schule hat Brockbals auch bereits Kontakt aufgenommen. Schüler der Karl-Brauckmann-Schule werden die zerstörte Bank im Rahmen des Werkunterrichts reparieren, so dass sie wieder aufgestellt und ohne Verletzungsfahr genutzt werden kann, berichtet er.  Vereinbart worden sei außerdem, dass die Karl-Brauckmann-Schüler auch noch eine ältere Ruhebank, die am Baubetriebshof lagert, wieder aufarbeiten und schön bunt gestalten, damit auch diese Bank noch im Gemeindegbiet aufgestellt werden kann.

Ruhebank, Seniorenbeirat


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

  • Holzwickede hat ein Vandalismus- und ein Müllproblem, wie kommts? Vielleicht zu wenig Erziehung im Elternhaus, vielleicht zu wenig Unterricht, in dem Lehrer die allgemeinen Verhaltensweisen eines Menschen im Unterricht behandeln? Einerseits wird Freitags für das Klima in 30 Jahren gehüpft (wobei auch Unterricht ausfällt), andererseits versinkt in der Gegenwart die eigene Heimat im Müll und in defekten Sachen. Merkwürdige Verhaltensweisen, die nichts Gutes für die Zukunft ahnen lassen.

Schreibe einen Kommentar zu Mike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv