Schwerstarbeit für die Feuerwehr: Vier bis fünf Hektar brennende Felder am Oelpfad

Feueralarm Am Oelpfad: Beide Löschzüge der Freiwilligen Holzwickeder Feuerwehr wurden heute gegen 18.30 Uhr zum Oelpfad alarmiert, wo ein bereits abgemähtes Feld in Brand geraten war. Das Feuer breitete sich rasch aus,  so dass schließlich eine Fläche von etwa vier bis fünf Hektar brannte, wie Feuerwehrsprecher Marco Schäfer erklärt.

Um eine umfangreiche Wasserversorgung zur Brandbekämpfung aufzubauen,  forderte die Holzwickeder Wehr auch noch einen Abrollbehälter Wasser von der Feuerwehr Unna an. Die Feuerwehr ging mit C-Rohren und Feuerklatschen von zwei Seiten gegen das Feuer vor. Erschwerend kam hinzu, dass frisch gedroschenes Stroh auf dem Feld lag und das Feuer durch aufkommenden Wind immer wieder neu entfacht wurde. Auch der Landwirt selbst half mit seiner Fahrzeuge beim Einsatz mit.

Insgesamt dauerte der Einsatz bis kurz vor 22 Uhr. Personen wurden nicht verletzt. Allerdings hatte die Polizei während des Einsatzes den Oelpfad für den Straßenverkehr komplett sperren müssen.  

Feuerwehr, Oelpfad


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv