Deutsch-Britischer Club: Schottischer Abend mit Musik und Whisky-Tasting


Robert-Burns-Denkmal in Glasgow. (Foto: Andreas Faessler – CC by SA 3.0)

Whisky, das Wasser des Lebens, wie der Schotte den honigfarbenen Tropfen aus den Tälern des Nordens von Großbritannien bezeichnet, ist ein Genuss für den Gaumen und eine Sinfonie für die Sinne. Das behaupten jedenfalls Whisky-Liebhaber. Für alle, die sich davon auch selbst überzeugen wollen, lädt der Deutsch-Britische-Club (DBC) am kommenden Freitag (25. Januar) zu einem Whisky-Tasting ein.

Der Schottische Abend zu Ehren des 260. Geburtstages von Robert Burns findet ab 19.30 Uhr in der Rausinger Halle statt. Neben Kostproben des edlen Lebenswassers gibt es auch schottisch-irische Klänge zu hören. Der Deutsch-Britische Club hat für diese Whisky-Probe zwei ausgewiesene Experten gewinnen können: Rolf Hauser und seinen Sohn, Inhaber des Fachgeschäfts „Tabak & Whisky Hauser“ in Soest. Die beiden Experten werden den Gästen alles Wissenswerte über den Whisky vom Korn bis zur Flasche näher bringen.

INFO: Auf den Tag genau vor 260 Jahren wurde der schottische Dichter Robert Burns am 25. Januar 1759 in Allowway, Ayshire, Dumfries, Schottland geboren. Burns verfasste zahlreiche Gedichte, politische Texte und Lieder. Sein wohl bekanntestes Lied ist „Auld Lang Syne“. Robert Burns verfasste auch Werke in seinem Heimatdialekt. Er gilt neben Walter Scott als größter schottischer Dichter. Bis heute wird Robert Burns – nicht nur in seiner  Heimat – eine fast kultische Verehrung entgegengebracht.

  • Termin: Freitag (25. Januar), 19.30 Uhr, Rausinger Halle, Rausinger Str.  

Deutsch-Britischer Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv