Schlüter und Schlepperfreunde laden zum Treckertreffen am Kellerkopf ein

Wie bei den Ackertagen im Vorjahr (Bild) stellen die Schlüter und Schlepperfreunde am kommenden Samstag wieder ihre Trecker öffentlich zur Schau. Dazu gibt es ein buntes Programm mit Dorfabend. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Wie bei den Acker­tagen im Vor­jahr (Bild) stellen die Schlüter und Schlep­per­freunde am kom­menden Samstag wieder ihre Trecker öffent­lich zur Schau. Dazu gibt es ein buntes Pro­gramm für die ganze Familie mit Dorf­abend. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Die Schlüter und Schlep­per­freunde aus Holzwickede ver­an­stalten an kom­menden Samstag (24. August) ein großes Trecker­treffen am Kel­ler­kopf. Im Orts­teil Hengsen dreht sich ab 11 Uhr alles um das Thema land­wirt­schaft­liche Maschinen. Dazu gibt es ein Pro­gramm für die ganze Familie. Die land­wirt­schaft­li­chen Flä­chen ringsum die Schlüter Scheune. Am Kel­ler­kopf 2a, stehen an diesem Tag kom­plett dem Verein zur Ver­fü­gung.

In diesem Jahr bieten wir aller­dings erst­malig ein ste­hendes Treffen an“, so Ste­phan Baehr, Vor­sit­zender des Ver­eins. Im ver­gan­genen Jahr star­teten die Schlüter und Schlep­per­freunde ihre Acker­tage in der Mas­sener Heide. Es war in 2018 die dritte grö­ßere und für Nicht­mit­glieder geöff­nete Ver­an­stal­tung des Ver­eins. Hier wurden die Maschinen des Ver­eins auch in Aktion gezeigt. Der Schwer­punkt der dies­jäh­rigen Tages­ver­an­stal­tung liegt nicht auf der Bewe­gung der Maschinen, son­dern auf dem gemüt­li­chen Dorf­abend, mit dem der Schautag aus­klingen soll.

Programm für ganze Familie und Dorfabend

Die Schlüter und Schlep­per­freunde hoffen auf gutes Wetter und viele Gäste. (Foto: privat)

Wir haben das Motto des Tages in diesem Jahr ganz bewusst vari­iert“, erläu­tert Geschäfts­führer Lars Berger, die etwas andere Gewich­tung der Ver­an­stal­tung in 2019. „Natür­lich gibt es im Laufe des Tages wieder ein sehr umfang­rei­ches Pro­gramm für die ganze Familie. Im Kin­der­pro­gramm wird es unter anderem eine Hüpf­burg, eine Stroh­burg, Trak­tor­fahrten im kleinen Anhänger und als neuen Pro­gramm­punkt ein Geschick­lich­keits­fahren mit einem Gator geben. Aber es warten natür­lich noch wei­tere Attrak­tionen auf die Besu­cher“, berichtet Lars Berger.

Der Verein Schlüter und Schlep­per­freunde richtet somit die 4. öffent­liche Ver­an­stal­tung in seiner noch relativ jungen Ver­eins­ge­schichte aus. Seit Grün­dung im Jahr 2013 zählt der Verein mitt­ler­weile über 100 Mit­glieder. In der Ver­gan­gen­heit wurde alle zwei Jahre eine grö­ßere Ver­an­stal­tung aus­ge­richtet, die der Öffent­lich­keit zugäng­lich war. Die ersten beiden Wochenend-Events standen unter dem Motto Grün­land­be­ar­bei­tung, gefolgt von der Boden­be­ar­bei­tung im ver­gan­genen Jahr. Diesen Rhythmus haben die Ver­ant­wort­li­chen in diesem Jahr bewusst durch­bro­chen, um auch einmal zu testen, ob eine Ver­an­stal­tung mit einem gesel­ligen Abend­pro­gramm unter den Trecker­freunden und ihren Sym­pa­thi­santen Anklang findet. Die Schlep­per­freunde freuen sich natür­lich auf mög­lichst viele Besu­cher aus der Gemeinde und dem Umland und hoffen auf gutes Wetter.

Spende an beide Kindergärten in den Ortsteilen

Wir haben bei unseren zurück­lie­genden Acker­tagen in 2018 auf­grund der zahl­rei­chen Besu­cher auch einen kleinen finan­zi­ellen Gewinn erzielen können“, verrät Lars Berger. „Als Holzwickeder Verein möchten wir von diesem Gewinn auch gerne etwas wei­ter­rei­chen. Der Vor­stand hat hierfür das Votum der Mit­glie­der­ver­samm­lung erhalten, einen Betrag in Höhe von 500 Euro an einen Holzwickeder Verein oder eine Insti­tu­tion zu spenden, deren Ziel es ist, Kinder und somit die nächste Genera­tion zu unter­stützen.“

Der verein spendet des­halb jeweils 250 Euro an den Kin­der­garten in Hengsen sowie in Opher­dicke. „Wir haben bisher zwar noch keinen per­sön­li­chen Kon­takt zu den För­der­ver­einen der evan­ge­li­schen Schatz­kiste als auch der AWO her­stellen können, aber wir wissen von unseren Mit­glie­dern, dass hier her­vor­ra­gende Arbeit gelei­stet wird und auf­grund nahender Um- und Neu­bauten der finan­zi­elle Bedarf zur Opti­mie­rung der Aus­stat­tung groß ist“, erklärt Lars Berger die Ent­schei­dung des Ver­eins­vor­standes. Die Schlüter und Schlep­per­freunde über­ra­schen mit dieser Infor­ma­tion die Emp­fänger der Ver­eins­spende, die in den kom­menden Tagen auf den Weg gebracht wird.

  • Termin: Samstag (24. August), ab 11 Uhr, Am Kel­ler­kopf 2a,
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.