Schöne Flöte

Pünktlichem Saisonstart im Freibad Schöne Flöte steht eigentlich nichts im Wege

Mitarbeiter Wolfgang „Wolle“ Ohl sorgt für den letzten Anstrich im Schwimmerbecken. Aber Morgen kann dann das Wasser eingelassen werden. – immerhin rd. 2.100
m3 passen allein in das Schwimmerbecken. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Nicht wenige Holzwickeder hätten sich ja wegen des herrlichen Wetters einen Start in die Freibadsaison schon in der Woche vor Oster gewünscht. Doch dieser Termin kam noch zu früh für das Team von Stefan Petersmann. „Wir werden aber am 12. Mai eröffnen  – vorausgesetzt es gibt keinen Schneefall“, kündigt Holzwickedes Bäderchef an.

Die alljährlichen Routinearbeiten zur Saisonvorbereitung sind fast abgeschlossen: Die Schwimmbecken sind leergelaufen, grundgereinigt und, bis auf das kleine Aktionsbecken, frisch gestrichen. Der Rasen ist gemäht und die Grünpflege ist abgeschlossen. „Leider mussten wir in diesem Jahr den Fliesenleger vier Wochen in Anspruch nehmen“, meint Petersmann. „Denn trotz des milden Winters waren die Fliesenschäden ganz erheblich.“

Darüber hinaus mussten aber „nur ein paar Kleinigkeiten ersetzt“ werden. So musste etwa die hölzerne Abdeckung für das Schwallwasserbecken auf der Liegewiese erneuert werden. Der Holzaufbau am Schwimmerbecken ist ein beliebter Liegeplatz für die Badegäste.

Containerlösung für neuen Kiosk verzögert sich

„Es sind aber auch nicht alle Neuerungen zu sehen“, meint der Bäderchef. „Wir haben etwa unsere Alarmanlage im Eingangsgebäude erneuern müssen. Für die alte Anlage, die schon über 15 Jahre alt war, gab es keine Ersatzteile mehr.“  Auch ein Aufsitzrasenmäher und eine neue Scheuer- und Kehrmaschine wurden angeschafft.

Nicht ganz fertig sein wird der neue Kiosk zum Saisonstart. „Leider hat sich die Containerlösung beim Hersteller verzögert“, bedauert Petersmann. „Das ist sehr ärgerlich, aber auch kein Beinbruch. Wir haben ja den alten Kiosk, den wir eröffnen werden.“ Im Laufe des kommenden Monats, hofft der Bäderchef,  kann die Containerlösung dann aber geliefert werden. „Der Umzug ist dann kein großes Problem. Ich gehe davon aus, dass das in einem halben Tag erledigt werden kann.“  In die Hände spielt dem Bäderchef sicherlich, dass es im Monat Mai erfahrungsgemäß auch noch nicht den Riesenbetrieb im Freibad Schöne Flöte geben wird.

Ebenfalls noch nicht pünktlich zum Saisonstart in Betrieb genommen werden kann das Aktionsbecken mit der großen Rutsche. „Das Becken konnten wir leider noch nicht streichen. Für den Anstrich in diesem Becken brauchen wir die richtigen Temperaturen und trockenes Wetter. Darum war das bisher noch nicht möglich.“

Bäderchef sucht noch Servicekraft

In die beiden anderen Becken wird ab sofort das Wasser eingelassen, was auch einige Tage dauern wird. „Allein in das Schwimmerbecken passen 2.100 m3 Wasser“, sagt Petersmann. „Das sind schon ein paar Badewannen voll.“  Danach wird das Wasser per Solarenergie auf Temperatur gebracht – und dem  pünktlichen Saisoneröffnung steht eigentlich nichts mehr im Wege; übrigens zu ganz unveränderten Eintrittspreisen.

Lediglich ein Problem hat Holzwickedes Bäderchef bislang noch nicht lösen können:  „Wir suchen noch eine Servicekraft für die Kasse und Reinigung zur Anstellung mit einem 25-Stunden-Vertrag“, meint Stefan Petersmann. Einzige Voraussetzung für die neue Servicekraft: „Sie muss flexibel sein, d.h. Schichtdienst und auch kurzfristig verfügbar sein. Bei schönem Wetter muss gearbeitet werden. Das kann dann auch mal eine 37-Stunden-Woche bedeuten.“   

Freibad


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv