Haben ein spannendes Programm entwickelt: Matthias Müller und Lisa Rubbert. (Foto: WFG Kreis Unna)

Praxis-Challenge: Workshops zur Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler

Haben ein spannendes Programm entwickelt: Matthias Müller und Lisa Rubbert. (Foto: WFG Kreis Unna)
Haben ein spannendes Programm entwickelt: Matthias Müller und Lisa Rubbert. (Foto: WFG Kreis Unna)

„Mach MI(N)T und starte durch – Stell dich deiner Challenge und finde deine Berufung!“ – unter diesem Motto startet die Praxis-Challenge 2022. Gemeinsam mit dem Hellweg Berufskolleg in Unna und dem Freiherr-vom-Stein Berufskolleg in Werne lädt die Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) zu den Workshops der diesjährigen Challenge vom 14. bis 25. November ein. Schülerinnen und Schüler können sich ab sofort für die Kurse in Holzwickede und dem gesamten Kreis Unna anmelden.

Die Workshops zur Berufsorientierung richten sich an Interessierte ab der 8. Klasse und finden in der Mehrzahl in den Unternehmen selbst statt. Die Themen reichen dabei von Bühnentechnik bis Logistik-Parcours, die Unternehmen von Chemielabor bis Stahlkonzern.

In Holzwickede bietet das Unternehmen KODA Stanz- und Biegetechnik GmbH am Montag, 14. November den Workshop „Heute stapelt Kollege Roboter“ an. Hier palettiert ein Universal Robot Kartons und gibt so unter anderem von 12 bis 16 Uhr einen Einblick in die Ausbildung zur Mechatronikerin oder Mechatroniker.

Praxisnah und regional

„Die Nähe zu den Berufen und Unternehmen selbst – inklusive der Auszubildenden als erste Ansprechpartner – ist das Besondere an der Praxis-Challenge. Ziel aller Beteiligten ist es, Jugendliche für die vielseitigen Berufe aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern und auf die spannenden Ausbildungsmöglichkeiten in unserer Region aufmerksam zu machen“, sind sich Matthias Müller und Juliane Golz, Projektverantwortliche der WFG, einig.

Workshops an Hochschulen und Berufskollegs

Auch die Fachhochschule Dortmund und die Hochschule Hamm-Lippstadt bieten Workshops im Rahmen der Praxis-Challenge an. In Dortmund geht es am Montag, 14. November, um Einblicke in den 3D-Druck und das Gießen von Metall. Ebenfalls am Montag startet im Akustiklabor der FH ein dreitägiger Spezialkurs rund um Sound Designs in der Elektromobilität. Mit der Hochschule Hamm-Lippstadt geht es im Kleinformat hoch her, am Donnerstag, 17. November können Lego-Begeisterte einen
Süßigkeitenautomaten mit Lego Mindstorms bauen.

Mit Themen wie Blinklichtsteuerung, Fertigung von Holzwerkstücken oder Einführung in die Java-Programmierung bieten auch die Kooperationspartner des Projekts, die beiden Berufskollegs aus Unna und Werne, Workshops in der zweiwöchigen Praxis Challenge an. „Gerade als technisches Berufskolleg wollen wir die duale Ausbildung in den MINT-Fächern weiter stärken und auf die vielen Möglichkeiten im Kreis Unna hinweisen“, unterstreicht Michael Schulze Kersting, Schulleiter des Hellweg Berufskollegs Unna.

Anmeldung per E-Mail bis 6. November

Nähere Informationen zu allen Workshops der Praxis-Challenge sind auf der Website des zdi-Netzwerks zu finden. Anmelden können sich Schülerinnen und Schüler via E-Mail an veranstaltung@wfg-kreis-unna.de, unter der Angabe von Vor- und Nachname, Klassenstufe und Schule und dem Namen des jeweiligen Workshops. Anmeldeschluss für alle Kurse ist der 6. November.

Die Praxis Challenge findet im Rahmen des Projekts „Wissen schafft Erfolg“ und des bei der WFG angesiedelten zdi-Netzwerkes Perspektive Technik statt. Diese werden aus Mitteln der Europäischen Union, des Landes NRW und der Agentur für Arbeit gefördert. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos.

Praxis-Challenge, WFG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv