Das Ende und die technische Abnahme des Rohbaus stellt einen Meilenstein beim Bau des neuen Rat- und Bürgerhauses dar. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Polizeieinsatz nach Streetfood-Markt: Rathausbaustelle mit Polizeihund durchsucht

Nach dem Ende des Streetfood-Markt in Holzwickede ist es gestern Abend gegen 22.30 Uhr noch zu einem kuriosen Polizeieinsatz gekommen, bei dem auch ein Suchhund eingesetzt wurde.

Nach Angaben von Augenzeugen hatte die Gemeinde offenbar vergessen, die Bauwatch-Überwachung der Rathausbaustelle darüber zu informieren, dass der Anbieter des Toilettenwagens nach der Veranstaltung noch einmal auf die Rathausbaustelle muss, um Strom- und weitere Versorgungsleitungen zurückzubauen. Deshalb löste der Sicherdienst, der die Baustelle überwacht, Alarm aus.

Bauwatch-Überwachung löste Alarm aus

Prompt rückte die Polizei an und die Beamten durchsuchten mit Hilfe eines Suchhundes die große Rathausbaustelle nach Unbefugten, die sich dort aufhielten.  

Von der Gemeindeverwaltung war zu diesem Zeitpunkt niemand mehr zugegen.

Gegen 23 Uhr war der Einsatz der Polizei dann beendet und die Baustelle wieder gesichert. Die weiteren Abbauarbeiten der Standbetreiber verliefen dann bis 24 Uhr ohne weitere Vorkommnisse.  

Die Polizei hat den Einsatz und die Durchsuchung der Rathausbaustelle auf Nachfrage bestätigt.  

Durchsuchung, Rathausbaustelle


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv