Polizei im Kreis Unna warnt vor reisenden Handwerkern

Aktuell treiben wieder Betrüger, die als Handwerkr auftreten, verstärkt ihr Unwesen im Kreis Unna. „Achtung, aufgepasst!“, warnt die Polizei deshalb die Menschen im Kreis Unna vor reisenden Handwerkern, die unterschiedlichste Arbeiten „rund ums Haus“ anbieten.  

Neben Pflastersteinreinigung und -verlegung bieten die unseriösen Personen auch Messerschleiftätigkeiten und Werkzeugreparaturen an. Nicht selten werden die Arbeiten nicht fachgerecht mit teilweise minderwertigen Materialien ausgeführt. Häufig gibt es anschließend horrende Nachforderungen. Unumgänglich sind häufig auch anschließend Sanierungsarbeiten. Oft treten die Mängel auch erst dann auf, wenn die Handwerker längst über alle Berge sind. Etwaige Garantieansprüche sind wegen nicht geschlossener Verträge oder nicht ausgestellter Rechnungen kaum durchsetzbar.  

Tipps der Polizei

Das rät die Polizei:  

  • Überlegen Sie sich gut, ob ein nicht bestellter Handwerker mit einem extrem günstigen Angebot einen Auftrag an Ihrer Haustür erhalten soll.
  • Vor der Erteilung eines Auftrags sollten immer Angebote anderer Handwerksbetriebe eingeholt werden, nach Möglichkeit von örtlichen Firmen.
  • Die Anschrift des Firmensitzes sollte durch Sie persönlich überprüft werden.
  • Sollten sich unbekannte Anbieter melden, verständigen Sie im Zweifelsfall die Polizei.

Reisende Handwerker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv