Pflege- und Wohnberatung jetzt auch wieder persönlich

Die Corona-Ein­schrän­kungen treffen gerade ältere und pfle­ge­be­dürf­tige Men­schen sowie ihre Ange­hö­rigen beson­ders. Trotzdem muss der Pfle­ge­alltag für die rund 18.500 Pfle­ge­be­dürf­tigen im Kreis Unna wei­ter­gehen. Dabei ent­stehen viele (neue) Fragen und Not­si­tua­tionen. Ant­worten lie­fert die Pflege- und Wohn­be­ra­tung tele­fo­nisch – und jetzt auch wieder per­sön­lich. 

Die Fach­frauen beant­worten Fragen wie: Wer bietet einen Ein­kaufs­dienst für meinen allein­le­benden Vater an? Wie erfolgt der­zeit die Begut­ach­tung zur Fest­stel­lung eines Pfle­ge­grades? Die Tages­pflege ist geschlossen. Wie kann ich eine Betreuung zu Hause orga­ni­sieren? Oder: Die Betreuerin aus Polen, die im Haus meiner Mutter gewohnt hat, kann vor­erst nicht mehr kommen. Welche Alter­na­tiven gibt es? 

Termin für persönliches Gespräch

Für den per­sön­li­chen Besuch sind die all­ge­meinen Ein­lass­re­geln der Kreis­ver­wal­tung (feste Ter­min­ver­ein­ba­rung, Mund-Nasen-Schutz-Pflicht und Abstand von 1,50 Meter) zu beachten. Die Regeln sind auch unter http://www.kreis-unna.de/corona in den häufig gestellten Fragen „Ein­lass­re­geln der Kreis­ver­wal­tung“ auf­ge­führt. 

Bera­tungs­an­fragen und Ter­min­ver­ein­ba­rungen sind täg­lich von 9 bis 12.30 Uhr und don­ners­tags auch von 14 bis 17 Uhr im Seve­r­ins­haus, Nor­den­mauer 18 in Kamen, Tel. 0 23 07 /​28 99 06 0 oder 0 800 /​27 200 200 (kosten­frei) mög­lich. Eben­falls mög­lich ist ein Kon­takt per E‑Mail an pwb@kreis-unna.de. PK | PKU

Kreis Unna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv