(Foto: unclelkt -CC0 Creative Commons)

Pflege- und Wohnberatung auch telefonisch möglich

Die kosten­lose und anbie­ter­un­ab­hän­gige Pflege- und Wohn­be­ra­tung des Kreises Unna findet trotz der aktu­ellen Corona-Krise statt, aller­dings nicht mehr per­sön­lich vor Ort. Fragen werden nach wie vor tele­fo­nisch oder per E‑Mail beant­wortet. Wer also mehr wissen will rund um das Thema Pflege, wie zum Bei­spiel zu den Lei­stungen der Pfle­ge­ver­si­che­rung oder der Begut­ach­tung durch den Medi­zi­ni­schen Dienst der Kran­ken­ver­si­che­rung, kann sich melden. 

Eben­falls parat haben die Berater Adressen und Infor­ma­tionen über orts­nahe Ange­bote oder zur Finan­zie­rung von Hilfs­an­ge­boten. Zudem gibt es Infor­ma­tionen über Ent­la­stungs­an­ge­bote für Men­schen, die einen an Demenz erkrankten Ange­hö­rigen pflegen. 

Die Pflege- und Wohn­be­ra­tung ist mon­tags bis frei­tags von 9 bis 12.30 Uhr sowie don­ners­tags von 14 bis 17 Uhr unter Tel. 0 23 07 /​28 99 060 oder 0 800 /​27 200 200 (kosten­frei) erreichbar. Fragen können auch per E‑Mail an pwb@kreis-unna.de geschickt werden. Wei­tere Infor­ma­tionen gibt es im Internet unter http://www.kreis-unna.de (Such­be­griff Pflege- und Wohn­be­ra­tung). PK | PKU

Pflege- und Wohnberatung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv