Die langjährige Vorsitzende des Vereins "Wir für Holzwickede", Andrea Rumpel (re.) hier mit ihrer Vorstandskollegin Birgit Poller, kandidiert nicht wieder für das Amt . (Foto:P. Gräber - Emscherblog)

Personeller Umbruch im Verein „Wir für Holzwickede“: Zwei neue Vorsitzende gesucht

Die langjährige Vorsitzende des Vereins "Wir für Holzwickede", Andrea Rumpel (re.) hier mit ihrer Vorstandskollegin Birgit Poller, kandidiert nicht wieder für das Amt . (Foto:P. Gräber - Emscherblog)
Die langjährige Vorsitzende des Vereins „Wir für Holzwickede“, Andrea Rumpel (re.) hier mit ihrer Vorstandskollegin Birgit Poller, kandidiert nicht wieder für das Amt . (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Im Verein „Wir für Holzwickede“ stehen wichtige personelle Veränderungen in diesem Jahr an: Sowohl die 1. Vorsitzende, Andrea Rumpel, wie auch ihre Stellvertreterin, Anne Schulte-Altedorneburg, werden sich in diesem Jahr aus ihren Ehrenämtern zurückziehen. Damit sind die beiden wichtigsten Vorstandsämter des Vereins im Herbst neu zu besetzen.

Für Anne Schulte-Altedorneburg, die schon im vergangen Jahr angekündigte hatte, nicht wieder für ihr Amt kandidieren zu wollen, ist wohl inzwischen eine Nachfolgerin in Sicht. Anders sieht das für das Amt der 1. Vorsitzenden aus, da Andrea Rumpel sich bisher noch nicht öffentlich zu ihrem Rückzug aus dem Amt geäußert hatte.

Mitglieder sollen im September neuen Vorstand wählen

Auch die 2. Vorsitzende des Vereins, Anne Schulte-Altedorneburg, legt ihr Amt nieder und zihet sich aus der Vorstandsarbeit zurück. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Auf Nachfrage bestätigte sie jedoch gegenüber dem Emscherblog: „Wenn die nächste Mitgliederversammlung im Herbst den neuen Vorstand wählt, werde auch ich nicht wieder zur Wahl antreten.“  Ausschlaggebend dafür seien allein „persönliche Gründe“, so Andrea Rumpel: „Es ist absolut nichts vorgefallen, die Stimmung im Verein ist sehr gut. Ich denke aber, dass es Zeit für einen Wechsel im Amt der Vorsitzenden ist. Ein Wechsel wird dem Verein auch ganz gut tun. Immerhin habe ich dieses Amt über 20 Jahre lang ausgeübt.“

Natürlich liegt ihr der Verein nach wie vor am Herzen, wie Andrea Rumpel betont. Deshalb würde sie nicht ohne Nachfolgerin oder Nachfolger zurücktreten. „Ich habe aber Hoffnung, dass noch jemand Neues in die Bütt gehen wird. Noch ist etwas Zeit um Werbung zu machen.“

Um den Nachwuchs im Verein ist es allerdings nicht ganz so gut bestellt: Die meisten der aktiven Mitglieder sind längst im hohen Rentenalter, die jüngsten immerhin auch schon in den Fünfzigern.

Nachdem die Mitgliederversammlung im März vorigen Jahres bereits wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, ist die nächste Mitgliederversammlung mit den Vorstandswahlen vorsichtshalber für das Quartal am 9. September terminiert worden.

Auch wenn die Aktivitäten des Vereins wegen der Corona-Pandemie fast vollständig zum Erliegen gekommen sind, ist die Aktion Weihnachtsgeld zum Jahreswechsel gut gelaufen, wie Vorstandsmitglied Birgit Poller bestätigt. „Die Holzwickeder waren wieder super. Dank ihrer großen Spendenbereitschaft konnten wir wieder alle Kinder und Senioren, die in Holzwickede von Grundsicherung oder Hartz IV leben müssen, mit einem zusätzlichen Weihnachtsgeld in Höhe von 30 bzw. 40 Euro bedenken.“

Aktion Weihnachgtsgeld erfolgreich abgeschlossen

Die Aktion Weihnachtsgeld 2020 konnmte erfolgreich abgeschlossen werden. Die Plakate zur Aktion wurden von Jugendlichen der Klasse 9b der Josef-Reding-Schule gestaltet. Schulleiter Klaus Helmig (li.) und Dennis Herkelmann (re.) übergaben die Plakate an die 2. Vorsitzende Anne Schule-Altedorneburg (M.). (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Die Aktion Weihnachtsgeld 2020 konnmte erfolgreich abgeschlossen werden. Die Plakate zur Aktion wurden von Jugendlichen der Klasse 9b der Josef-Reding-Schule gestaltet. Schulleiter Klaus Helmig (li.) und Dennis Herkelmann (re.) übergaben die Plakate an die 2. Vorsitzende Anne Schule-Altedorneburg (M.). (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Plakate für die Aktion Weihnachtsgeld 2020 hatte übrigens die Josef-Reding-Schule gestaltet.

Eigentlich hatte der Vorstand damit gerechnet, dass wegen der Corona-Pandemie die Zahl der hilfebedürftigen älteren Menschen gestiegen ist, doch dem war nicht so. „Die Zahl der hilfebedürftigen Senioren ist ziemlich gleich geblieben gegenüber dem Vorjahr und die Zahl der Kinder ist sogar leicht gesunken“, bestätigt Birgit Poller. Bei der jüngsten Aktion Weihnachtsgeld wurde etwa 320 Kinder und 200 Grundsicherungsempfänger bedacht. Dafür musste der Verein fast 20.000 Euro sammeln. „Das ist geglückt und unser Kassierer Frank Behr hat keine schwarzen Ringe unter den Augen bekommen.“

In anderer Hinsicht hat sich die ruhige Corona-Zeit sogar positiv auf die Aktion ausgewirkt: Das Jobcenter war wahnsinnig schnell mit der Auszahlung. „Wir hatten das Geld an einem Montag weggebracht und am Mittwoch darauf war es schon an die Empfänger ausgezahlt“, berichtet die Vorsitzende Andrea Rumpel.  

Verein nimmt aktuell keine Bücher mehr an

Geld durch eigene Veranstaltungen und Aktionen konnte der Verein im Corona-Lockdown nicht einnehmen. Der Kuchenverkauf im November und auch der Bücherverkauf im Zelt auf dem Weihnachtsmarkt mussten ausfallen. Der letzte große Büchertisch fand beim Frühlingsmarkt voriges Jahr eine Woche vor dem ersten Lockdown statt.  „Seitdem konnten wir noch immer keinen einzigen Bücherverkauf durchführen“, so Birgit Poller. „Unsere Lagermöglichkeiten quellen über. Deshalb nehmen wir aktuell auch keine Bücher mehr an.“

Im vergangenen Sommer wurden recht spontan noch eine ferienfahrt nach Holland vom Treffpunkt Villa angeboten, bei der zwei Kinder vom Verein „Wir für Holzwickede“ finanziell unterstützt wurden.  Was allerdings auch in der Corona-Pandemie noch läuft: Im Laufe des Jahres wurden und werden weiterhin viele Anträge für Mittagessen und Unterstützungen in persönlichen Notlagen eingereicht und gewährt.

Deshalb bedankt sich der Vorstand ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern, die mit ihren Spenden die Vereinsarbeit weiter ermöglichen.   

Wer sich in die Vorstandsarbeit bei „Wir für Holzwickede“ einbringen oder jemanden vorschlagen möchte, kann dies bei Birgit Poller (Tel. 77 18) oder Frank Behr (E-Mail: vorstand@wirfuerholzwickede.) tun.

Wir für Holzwickede


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv