Paul-Gerhardt-Schule lässt fleißige Bienen jetzt auch im weltweiten Internet fliegen

In der Paul-Gerhardt-Schule werden die  spannenden Ereignisse an den schuleigenen BIOenenstöcklen jetzt mit einer Webcam in die Schule und ins weltweite Internet übertragen. Die Kinder können die ihre BIenen jetzt auf Großleinwand in der Schule beobachten:  (Foto: Peter Gräber)
In der Paul-Gerhardt-Schule können die Kinder jetzt das spannende Treiben an den schuleigenen Bienenstöcken auch auf Großleinwand oder am Computer in der Schule beobachten. Eine Webcam liefert Livebilder in die Schule und ins weltweiter Internet.  (Foto: Peter Gräber)

An einem so schönen Tag wie heute (24.4.) sind die Bienen der Paul-Gerhardt-Schule in Hengsen besonders fleißig. Schon von weitem hört man das Summen und Schwirren. Beim Näherkommen erkennt man dann Tausende  schwarz-gelb gestreifter Bienen ein- und ausfliegen. Die Paul-Gerhardt-Schule ist die einzige Schuler im Kreis Unna mit einer eigenen Schulimkerei. Dafür hat die kleine Grundschule auch schon einen Umweltpreis erhalten.

Damit die Kinder ihre Bienen noch besser beobachten können, wurden die schuleigenen Bienenstöcke mit einer Webcam ausgestattet, die das Ein- und Ausfliegen der Bienen rund um die Uhr filmt.. Ebenfalls am Bienenstand wurde ein kleiner Nistkasten aufgehängt und mit einer Kamera ausgestattet. Beide Webcams senden jetzt seit einer Woche bewegte Livebilder in Schule. „So können die Kinder jetzt die Bienen noch besser beobachten, zum Beispiel bei schlechterem Wetter“, erläutert Schulleiter Magnus Krämer.

Eltern, Sponsoren und Gemeinde unterstützen Projekt

Ein weiteres Novum: Die von den Webcams übertragenen Bilder werden auch ins Internet übertragen. Die Kinder und natürlich ihrer Eltern oder jeder andere Interessierte können das Geschehen an der Einflugschneise der Bienenstöcke und aus dem Nistkasten bequem auch von zu Hause oder jedem anderen Ort auf der Welt verfolgen. „Im Moment gibt es im Nistkasten aber erst eine tot Fliege zu sehen“, schmunzelt Magnus Krämer. „Eingezogen ist da noch niemand. Doch einige Wespen interessieren sich schon sehr dafür.“ Am liebsten wäre es dem Schulleiter, wenn ein Meisen-Paar Quartier im Nistkasten beziehen würden. „Aber das können wir nicht aussuche, da müssen wir einfach mal abwarten.“

Die Livebilder der Webcams sind online auf der Homepage der Paul-Gerhardt-Schule unter  www.pgs-holzwickede.de und danach unter der Rubrik „Schulimkerei“ sowie „Bienen und Nistkasten“ zu finden. Einziger Wermutstropfen: Um die Livebilder zu sehen muss  – falls noch nicht vorhanden – zunächst Java installiert werden und auch noch Passwort eingegeben werden, das aber auf der Seite steht. „Leider ist das noch etwas umständlich“, räumt Schulleiter Magnus Krämer ein. „Aber technisch funktioniert alles einwandfrei. Und vielleicht finden wir ja noch eine einfachere Lösung“

Möglich haben die Übertragung der Livebilder einige engagierte Eltern, wie auch schon das ganze Imkerei-Projekt tatkräftig von Eltern und Sponsoren unterstützt worden ist. Jüngstes Beispiel ist eine wetterfeste Informationstafel, die von einem Elternpaar gestiftet worden ist und anschließen von der Gemeinde, an dem wenige hundert Meter entfernten Bienenstand von der Gemeinde aufgestellt worden ist. „Dort können sich nun die Kinder oder Besucher über unsere Bienen und das Projekt informieren“, so Magnus Krämer.

[envira-gallery id=“43680″]

Paul-Gerhardt-Schule


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv