Partnerschaft zu Louviers nach 40 Jahren lebendiger denn je

Die Louvierser Ratsvertreter um Bürgermeister Francois Priollaud (M.) und Vize-Bürgermeisterin Anne Terlez (3.v.r.) am Sonntagvormittag auf der Rathaustreppe auf dem Weg zu Bürgermeisterin Ulrike Drossel. Foto: privat)
Die Lou­vierser Rats­ver­treter um Bür­ger­mei­ster Fran­cois Priollaud (M.) und Vize-Bür­ger­mei­sterin Anne Terlez (3.v.r.) am Sonn­tag­vor­mittag auf der Rat­haus­treppe. (Foto: privat)

Der Schluss­ak­kord zum Besuch der Gäste aus Frank­reich wurde am Sonn­tag­nach­mittag ganz pas­send zum 40. Geburtstag der Städ­te­part­ner­schaft mit Lou­viers gesetzt: Knapp 300 Zuhörer waren in die Kirche am Markt gekommen, um einem breit gefä­cherten Kon­zert der beiden Chöre „Chan­tons“ (Holzwickede) und „Le Tour­dion“ zu lau­schen.

Die beiden Chöre bei dem Kon­zert am Sonntag in der Kirche am Markt. Foto: privat)

Unter Lei­tung von Uta Böhm und Fab­rice Leonet hatte das Pro­jekt über zwei­ein­halb Jahre Form ange­nommen und nach der Gene­ral­probe Ende April in Lou­viers erfuhren die Gäste in diesem Fest­kon­zert die ganze Lei­stungs­stärke beider Chöre.

Dabei war das Reper­toire weit auf­ge­stellt: Von popu­lären Volks­lie­dern und Chan­sons reichte es bis zum Gefan­ge­nen­chor und auch lokal­be­zo­gene Stücke wie „Sur la route de Lou­viers“ und das Stei­ger­lied fanden den dank­baren Applaus der Zuhörer, die schluss­end­lich ste­hend Ova­tionen zollten. Dabei wurde die gute Stim­mung unter den Chören ebenso deut­lich wie die gute Zusam­men­ar­beit zwi­schen beiden Chor­lei­tern. Und man­chem Gast beför­derte das Ave Maria, vor­ge­tragen im Solo von Fab­rice Leonet, schließ­lich eine Gän­se­haut.

Festabend übertraf alle Erwartungen

Nach dem Kon­zert hatte der Freun­des­kreis zum Freund­schafts­um­trunk in die Kirche ein­ge­laden und viele Bürger ver­blieben, um bei Sekt und Häpp­chen noch ange­regte Gespräche über das ein­hellig erfolg­reiche Kon­zert, aber auch die Fest­lich­keiten der vor­an­ge­gan­genen drei Tage zu führen. So hatte auch der Große Fest­abend am Abend zuvor im Schul­forum alle Erwar­tungen über­troffen. Mit 240 Gästen war der Abend aus­ge­bucht. Bei flotter Musik der renom­mierten Gruppe Phelia Fogg und ihrer char­manten Jazz­sän­gerin Bianka Kerres wurde schon bald getanzt. Zuvor hatte Jean Claude Gouby aus Lou­viers spontan und als Über­ra­schung seine Fähig­keiten sowohl als Magier als auch als Sänger unter Beweis gestellt.

Freun­des­kreis-Vor­sit­zender Jochen Hake hatte in seiner Begrü­ßung in Anwe­sen­heit von Rats­ver­tre­tern aus Holzwickeder und Lou­viers zunächst auf die erfolg­reiche Ver­eins­ge­schichte seit 1979 ver­wiesen, aber auch darauf, dass noch viele Ideen in einigen Köpfen seien, die umge­setzt werden könnten. Die wolle man jetzt gemeinsam mit wei­teren Holzwickeder Gruppen gern ver­su­chen umzu­setzen.

Xavier Priollaud wirbt für „Forum für den Frieden“

Mit ähn­li­chem Tenor gingen auch die Gespräche zwi­schen den beiden Ver­wal­tungs­spitzen aus Lou­viers und Holzwickede zu Ende. Beide Seiten sind ent­schlossen, Initia­tiven zu för­dern, die part­ner­schaft­liche Akti­vi­täten ver­tiefen können. So warb Bür­ger­mei­ster Priollaud aus Lou­viers beson­ders für ein von ihm ange­sto­ßenes Pro­jekt eines „Forums für den Frieden“, das schon im Früh­jahr 2018 in der Nor­mandie statt­finden soll – mit Unter­stüt­zung der EU und des Deutsch-Fran­zö­si­schen Jugend­werks. Und die Mit­wir­kung Holzwickeder Jugend­li­cher daran liege ihm beson­ders am Herzen. Es gibt noch viel zu tun: Nach 40 Jahren ist diese deutsch-fran­zö­si­sche Städ­te­part­ner­schaft nicht ermüdet, son­dern prä­sen­tiert sich aktiv und belebt und viel­leicht geben die gemeinsam erlebten Fest­ak­ti­vi­täten sogar noch wei­teren Anschub für Neues. In Lou­viers wird dem­nächst vom 13. bis 17. Juni 2018 gefeiert: Dann fährt der Holzwickeder Freun­des­kreis zu den Geburts­tags­fei­er­lich­keiten nach Lou­viers und auch eine Holzwickeder Rats­de­le­ga­tion wird in dieser Zeit dort erwartet.

Wei­tere Infos beim Freun­des­kreis auch unter www.hallo-salut.de

Freundeskreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv