Bauarbeiten, Baustelle, (Foto: pixabay.de)

Parteien einig beim Abstimmungsgespräch über Haushalt 2019

Noch ist der Haushalt 2019 eine Baustelle. Die Vertreter der fünf Parteien im Holzwickeder Gemeinderat trafen sich am Mittwochabend zum interfraktionellen Gespräch, um über den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr zu beraten. Alle Fraktionen hatten nach ihren vorangegangenen Klausurberatungen noch Bedarf an Nachbesserungen im Haushaltsentwurf – und schließlich Konsens erzielt. 

Wie Bürgermeisterin Ulrike Drossel bestätigte, wurde gestern über jede Forderung der Fraktionen einzeln diskutiert. „Schließlich hat sich eine einvernehmliches Gesamtergebnis abgezeichnet“, so die Bürgermeisterin. Nach der Beratungen in den Fraktionen soll das Ergebnis dann im kommenden Haupt- und Finanzausschuss (6. Dezember)  nächste Woche beschlossen werden. Bis dahin will die Verwaltung das Ergebnis in eine umfangreiche Beschlussvorlage umsetzen. In der letzten Ratssitzung des Jahres (13. Dezember) soll der Haushalt dann endgültig verabschiedet werden.

400 000 bis 500 000 Euro unerwartete Mehreinnahmen

Der politische Konsens über Nachbesserungen im Haushalt dürfte den Parteien in diesem Jahr auch deshalb leichter als in den Vorjahren gefallen sein, weil sich auch die finanzielle Lage der Gemeinde noch einmal gegenüber dem von Kämmerer Rudi Grümme im Oktober eingebrachten Entwurf verbessert hat, in dem lediglich eine „freie Spitze“ von 41 000 Euro ausgewiesen war.  Aufgrund höherer Einnahmen (z.B. bei den Schlüsselzuweisungen und dem Einkommenssteueranteil) sowie gleichzeitig geringerer Ausgaben (z.B. bei der Kreisumlage) als erwartet, hat sich die Einnahmesituation der Gemeinde zwischenzeitlich noch einmal um rund 400 000 bis 500 000 Euro verbessert.

Haushalt


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv