Der P+R-Parkplatz an der Wilhelmstraße ist morgen (25. November) auch Thema im Verkehrsausschuss: Die Parkzeit soll dauerhaft auf maximal zwölf Stunden begrenzt werden. (Foto: P. Gräber -Emscherblog)

Parkplatz Wilhelmstraße: Der ständige Kampf gegen Dauerparker und Umweltferkel

Der  P+R-Parkplatz an der Wilhelmstraße ist morgen (25. November) auch Thema im Verkehrsausschuss: Die Parkzeit soll dauerhaft auf maximal zwölf Stunden begrenzt werden.  (Foto: P. Gräber -Emscherblog)
Der P+R-Parkplatz an der Wilhelmstraße ist morgen (25. November) auch Thema im Verkehrsausschuss: Die Parkzeit soll dauerhaft auf maximal zwölf Stunden begrenzt werden. (Foto: P. Gräber -Emscherblog)

Der öffentliche Parkplatz an der Wilhelmstraße ist für viele Holzwickeder ein dauerndes Ärgernis. Der Grund: Dauerparker blockieren die eigentlich für Berufspendler und Kurzzeitparker vorgesehenen Parkplätze. Zudem erinnert der Parkplatz stellenweise an eine wilde Müllkippe.

Glaubt man der Leiterin des Ordnungsamtes, Stefanie Heinrich, dann haben Ordnungsamt und Baubetriebshof den Parkplatz Wilhelmstraße zwar als Problemfall im Blick: „Wir kontrollieren dort auch regelmäßig“, versichert die Ordnungsamtsleiterin. Allerdings können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde auch nicht rund um die Uhr anwesend sein.

Bürger sehen Gemeinde in der Pflicht

„Es würde schon reichen, wenn sie genauer hinsehen würden“, ärgert sich dagegen ein aufmerksamer Anwohner, der sich schon mehrfach bei der Gemeinde über die Zustände auf dem Parkplatz beschwert hat. Seinen Namen möchte er aber nicht öffentlich genannt wissen. Er kritisiert: „Die Treppe von der Wilhelmstraße zum Parkplatz zum Beispiel ist schon seit Jahren gesperrt. Über ein Jahr fliegen auch schon mehrere Zaunpfähle mit Betonfundament auf dem Parkplatz herum, von den vollen Abfalleimern und dem herumfliegenden Müll ganz zu schweigen. Auf diese Dinge habe ich Mitarbeiter der Gemeinde schon mehrfach hingewiesen, doch es passiert einfach nichts.“

Hauptverursacher der Abfälle, die auf dem Parkplatz herumfliegen, seien die Kunden der nahe McDonald’s-Filiale. „Da treffen sich abends und am Wochenende zum Beispiel die Jugendlichen und werfen ihren Müll draußen auf den Parkplatz. Merkwürdigerweise hält McDonald’s das eigene Gelände immer peinlich sauber. Nur der Parkplatz, für den die Gemeinde zuständig ist, der ist ständig verdreckt.“

Noch immer blockierten auch zu viele Dauerparker mit auswärtigen Kennzeichen die P+R-Stellplätze auf dem Parkplatz, hat der Anlieger beobachtet. „Die Gemeinde verteilt dort einfach viel zu selten Knöllchen und lässt schon gar nicht abschleppen.“ 

Treppenanlage soll endlich repariert werden

Die Verwaltung sieht das allerdings anders, wie auch der Verkehrsausschuss morgen (25. November) morgen zeigen wird. Dort ist der Parkplatz an der Wilhelmstraße ebenfalls ein Thema: Nachdem die Politik vor einem Jahr beschlossen hatte, die Parkzeit auf dem Parkplatz testweise auf maximal zwölf Stunden zu begrenzen, soll diese Regelung nun ab Januar dauerhaft eingeführt werden.

Die Treppenanlage der Gemeinde zum Parkplatz ist schon seit mehreren Jahren gesperrt. (Foto: privat)

Dies schlägt jedenfalls die Verwaltung vor: Denn die testweise Maßnahme hat sich nach Einschätzung der beteiligten Fachbereiche (Ordnungsamt und Technische Dienste) bewährt. So habe man keine Verdrängung von Dauerparkern in die angrenzen Wohngebiete feststellen können und auch für die Berufspendler stehe nun „eine gute Tagesparkmöglichkeit“ in der Nähe zur B1-Auffahrt zur Verfügung.

Was die Treppe von der Wilhelmstraße zum Parkplatz angeht, schien Fachbereichsleiter Uwe Nettlenbusch Nachfrage überrascht von der Problematik. Nach kurzer Recherche bestätigte der Fachbereichsleiter dann allerdings, dass die Treppenanlage tatsächlich in gemeindlichem Besitz stehe. „Die Treppe ist aber wohl schon seit einigen Jahren gesperrt, da nicht verkehrssicher. Ich werde mich hier im Fachbereich IV jetzt dieses Themas annehmen“, verspricht Uwe Nettlenbusch. „Ich denke, eine Sanierung der Treppenanlage sollte für das kommende Jahr in Aussicht gestellt werden können.“  Die Nutzer des Parkplatzes würde das sicher freuen.

Parkplart Wilhelmstraße


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

  • Hat jemand überhaupt schon mal gesehen, dass da ein Auto abgeschleppt wird? Verstehe einfach nicht wieso die Gemeinde nicht einfach konsequent alle Autos abschleppt die dort länger als 12h stehen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv