Die Tribüne im Montanhydraulik-Stadion wird am 18. Juni erstmals Schauplatz einer Jahreshauptversammlung des HSC sein: Spieler des HSC beim Trainingslauf vor der neugestalteten Tribüne. (Foto: privat)

Pandemie zwingt zu außergewöhnlicher Maßnahme: HSC zieht Jahresbilanz – auf der Tribüne

Die Tribüne im Montanhydraulik-Stadion wird am 18. Juni erstmals Schauplatz einer Jahreshauptversammlung des HSC sein: Spieler des HSC beim Trainingslauf vor der neugestalteten Tribüne.  (Foto: privat)
Die Tribüne im Montanhydraulik-Stadion wird am 18. Juni erstmals Schauplatz einer Jahreshauptversammlung des HSC sein: Spieler des HSC beim Trainingslauf vor der neugestalteten Tribüne. (Foto: privat)

Das hat es in der insgesamt 109jährigen Geschichte des größten Holzwickeder Sportvereins noch nicht gegeben: Wegen der coronabedingten Pandemie wird die Jahreshauptversammlung des Holzwickeder Sport Clubs (HSC) am Freitag, 18. Juni, um 19 Uhr nicht in einem Saal, sondern auf der Tribüne des Montanhydraulik-Stadions an der Jahnstraße stattfinden. Hier sind die von den Hygienekonzepten vorgegebenen Mindestabstände zwischen den Versammlungsteilnehmern problemlos einzuhalten.

Auch ansonsten wird der HSC genauestens auf die Einhaltung der Vorschriften achten und die Teilnehmer an der Stadionkasse anhand der Mitgliederliste erfassen. Zusätzlich wird die Luca-App zur Registrierung eingesetzt, um gegebenenfalls dem Gesundheitsamt die Daten zur Verfügung zu stellen. „Dass die Teilnehmer einen Mundschutz tragen sollen, versteht sich von selbst“, erklärt HSC-Geschäftsführer Günter Schütte, der die Mitglieder zusammen mit dem Vorsitzenden Udo Speer, wie in der Vereinssatzung festgelegt, auch per Aushang auf den Tafeln im Montanhydraulik-Stadion in Holzwickede und in der Haarstrang-Sportanlage in Opherdicke sowie auf der Vereinshompepage zu dieser Versammlung einladen wird.

Vorstandswahlen stehen an

In der Versammlung stehen nach den Ressortberichten der Fußball-Senioren und -Junioren, des Gesundheitssports, des Radsports und des Highland-Sports sowie den Berichten des 1. Kassierers und der Kassenprüfer die laut Satzung vorgegebenen Teilwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. In diesem Jahr stehen die Positionen des oder der 2. Vorsitzenden, der 1. Geschäftsführung und der sportlichen Leitung zur Wahl an. Der erweiterte Vorstand und der Aufsichtsrat werden jeweils per Blockwahl bestätigt, auch dem Jugendvorstand muss die Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins ihre Bestätigung erteilen.

Wenn Anträge am 18. Juni auf die Tagesordnung aufgenommen werden sollen, so sind die bis zum 28. Mai schriftlich oder per Mail bei Geschäftsführer Günter Schütte, Holzwickeder Straße 25, 59427 Unna, einzureichen.

HSC, Jahreshauptversammlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv