Der Betriebsausschuss traf sich heute (29. März) im Freibad Schöne Flöte, um sich über den Stand der Bauarbeiten am neuen Edelstahlbecken informieren zu lassen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog) des Betriebsausschusses im Freibad Schöne Flöte. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Ortstermin in Baustelle Schöne Flöte: Erneute Verzögerungen lassen Saisonstart in weite Ferne rücken

Der Betriebsausschuss traf sich heute (29. März) im Freibad Schöne Flöte, um sich über den Stand der Bauarbeiten am neuen Edelstahlbecken informieren zu lassen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog) des Betriebsausschusses im Freibad Schöne Flöte. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Der Betriebsausschuss traf sich heute (29. März) im Freibad Schöne Flöte, um sich über den Stand der Bauarbeiten am neuen Edelstahlbecken informieren zu lassen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog) des Betriebsausschusses im Freibad Schöne Flöte. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Mitglieder des Betriebsausschusses trafen sich heute Abend (29. März) im Freibad Schöne Flöte zu einem Ortstermin. Einziger Tagesordnungspunkt: Die Information über die Großbaustelle für das neue Nichtschwimmerbecken aus Edelstahl. Alle Fraktionen äußerten dabei den dringenden Wunsch, die Freibadsaison noch irgendwie zu retten. Doch dies dürfte wohl ein frommer Wunsch bleiben. Denn wie der Ortstermin heute zeigte: Selbst wenn es optimal läuft, ist mit einem Saisonstart nicht vor Ende der Sommerferien Mitte August zu rechnen.

„Also ist die Freibadsaison dieses Jahr ganz gestorben?“, so die bange Frage eines Ausschussmitglieds. „Wenn man verantwortungsbewusst ist, muss man das leider so sagen“, so die ehrliche Antwort von Betriebsleiter Stefan Petersmann.

Auch Aktionsbecken mit Rutsche fällt weg

Der Betriebsleiter musste den Ausschuss heute zunächst über eine erneute Verzögerung der Maßnahmen informieren: Bis vor wenigen Wochen hieß es noch, dass das neue Becken am 19. April kommen wird. Jetzt ist mir als neuer Termin der 2. Mai genannt worden“, so Petersmann. Begründet wird die erneute Verzögerung mit coronabedingten Material- und Personalausfällen sowie Anschluss- und Folgeaufträge, die sich verschoben haben. „Da greift eine Lieferverzögerung in die andere“, weiß der Betriebsleiter (Emscherblog berichtete). Nach zwei Jahren Corona wirkt sich jetzt auch noch die Ukrainekrise negativ aus. „Ich bekomme fast täglich Anrufe, in denen es um Preiserhöhungen von zehn bis 15 Prozent oder Lieferverzögerungen von bis zu zwölf Wochen geht“, so Petersmann.

Aber es gibt auch noch andere Probleme, die eine Bäderöffnung eigentlich nicht zulassen. So gibt es nur einen Weg für die Anlieferung des neuen Beckens und den gesamten Baustellenverkehr: über den Eingang rechts neben dem Fit ‚n‘ well-Gebäude auf der unteren Ebene rechts am Aktionsbecken mit der Wasserrutsche vorbei. Deshalb müssen auch noch das Aktionsbecken und der neue Fitnessbereich sowie der Kiosk gesperrt werden. „Der gesamte untere Bereich der Schönen Flöte wird während der Bauarbeiten nicht nutzbar sein“, bedauert Stefan Petersmann.

Kein Rettungs- und Fluchtweg mehr

Betriebsleiter Stefan Petersmann (vorne) informierte die Ausschussmitglieder über die Baumaßnahme. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Betriebsleiter Stefan Petersmann (vorne) informierte die Ausschussmitglieder über die Baumaßnahme. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Abgesehen von dieser weiteren Einschränkung der Nutzung gibt es auch ein noch schwerwiegenderes Sicherheitsargument. Denn durch die Baustelle fällt auch der einzige Flucht- und Rettungsweg aus dem Freibad Schöne Flöte weg.

Zum Zeitplan musste der Betriebsleiter vage bleiben: „Frühestens Anfang August könnte das neue Becken drin sein“, so Petersmann. Danach müssen aber auch noch die Wassertechnikangeschlossen und weitere Folgearbeiten durchgeführt werden. Spätestens jetzt dämmerte auch den letzten Ausschussmitgliedern: Dieses Jahr wird es wohl oder übel keine Badesaison in der Schönen Flöte geben.

So einfach abfinden wollen sich die Fraktionen allerdings damit nicht. E8ifrig wurde darüber diskutiert, ob das Holzwickeder Freibad nicht zumindest teilweise genutzt werden kann. Allerdings, versichert Betriebsleiter Stefan Petersmann, haben er und sein Team alle Varianten durchdiskutiert und abgewogen. Letztlich sei man zu dem Ergebnis gekommen, dass es eigentlich nicht zu verantworten ist, die Schöne Flöte zu öffnen, solange dort noch gebaut wird.  

Schwimmkurse für Kinder im Hallenbad

Angedacht sei etwa, die Kleinschwimmhalle den ganzen Sommer durch geöffnet zu halten. „Das kleine Bad kann natürlich nicht den Freibadbetrieb ersetzten“, weiß Petersmann. „Aber wir könnten Schwimmkurse für die Kinder anbieten und vielleicht auch von 6.30 bis 9 Uhr Frühschwimmen.“  Nach zwei Corona-Jahren gebe es eine „historisch lange Warteliste für die Schwimmkurse“, so berichtet Petersmann. „Früher standen 40 bis 50 Kinder auf der Liste, jetzt sind es über 200.“  Gemeinsam mit der DLRG versuche man möglichst vielen Holzwickeder Kindern das Schwimmen beizubringen.

Was das Freibad Schöne Flöte angeht, sei es auch die Frage, ob Familien mit Kindern überhaupt eine Interesse an einem Besuch haben, wenn nur das große Schwimmerbecken nutzbar ist und ansonsten laut gehämmert, gesägt und geschweißt wird, mit schweren Arbeitsmaschinen durch das Bad gepflügt und nur ein Zuweg in die Schöne Flöte offen ist.

Schließlich gibt es auch einen Kostenaspekt:  Denn gesetzliche Vorgabe ist, dass für das Freibad die volle Personalstärke vorzuhalten ist, auch bei eingeschränktem Besuch. „Wir hatten in der vorigen Saison 52.000 Euro Einnahmen, aber allein 70.000 Euro nur für das Kassenpersonal in die Hand nehmen müssen“, nennt Petersmann ein Beispiel.

Noch keine Entscheidung

„Wir stehen vor einer Wand, von der wir noch gar nicht wissen, wie hoch sie ist“, beendete der Ausschussvorsitzende Dieter Buckemüller schließlich en Ortstermin. „Darum kann wird es heute noch keine Entscheidung geben.“  

Auf Vorschlag Petersmanns wird sich schon nächste Woche ein Arbeitskreis mit einem Mitglied aus jeder Fraktion treffen, der noch einmal prüfen soll, ob es nicht doch noch eine Teillösung für die Badesaison im Holzwickeder Freibad gibt (s. Kommentar zum Bericht)


Baustelle, Betriebsausschuss, Schöne Flöte


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv